Lorsch

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Bundesland Hessen
Regierungsbezirk Darmstadt
Kreis Bergstraße
Geographische Lage 49°39'07"N 8°34'01"E
Höhe Ø 97m ü.NN
Fläche 25,24 km2
Einwohner 13 441[1]
Bevölkerungsdichte 531/km2
Postleitzahl 64653
Vorwahl 06251
KFZ-Kennzeichen HP
Gemeindeschlüssel 06431016
UN/LOCODE DE LRW
Adresse der Stadtverwaltung Magistrat der Stadt Lorsch, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 64653 Lorsch
Webseite www.lorsch.de
Politik
Bürgermeister Christian Schönung (CDU)

Lorsch ist eine Stadt im Kreis Bergstraße in Südhessen. Sie führt den Beinamen Karolingerstadt. Die Stadt entwickelte sich um das 764 gegründete Benediktinerkloster und feierte damit im Jahr 2014 ihr 1250-jähriges Bestehen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Geschichte

Die Geschichte Lorsch ist eng mit der des Klosters verbunden. Einen Überblick für beide gibt die Zeittafel.

[Bearbeiten] Politik

Amtierender Bürgermeister in Lorsch ist seit 2011 Christian Schönung (CDU), seine Amtszeit läuft bis 2023. Er bildet gemeinsam mit sieben weiteren ehrenamtlichen Stadträten den Magistrat. Die Stadtverordnetenversammlung hat 37 Sitze. Davon entfielen bei der Kommunalwahl 2016 13 Sitze auf die CDU, 8 Sitze auf die SPD, die Grünen gewannen 5 Sitze und 3 entfielen auf die FDP, während die PWL (Parteilose Wählerschaft Lorsch) mit 8 Sitzen vertreten ist.

[Bearbeiten] Städtepartnerschaften

Lorsch pflegt Städtepartnerschaften mit Le Coteau in Frankreich (seit 1967), Zwevegem in Belgien (1973), und Thal in Thüringen (1990). Es bestehen auch Patenschaften mit Jívová (1970) und eine Städtefreundschaft mit Šternberk (2000) in Tschechien.

[Bearbeiten] Kultur und Sehenswürdigkeiten

Kloster Lorsch 2014 06.JPG
RathausLorsch.jpg

[Bearbeiten] Museen

Bekannt ist Lorsch für sein ehemaliges Kloster, welches als UNESCO-Weltkulturerbe gilt und auf die Zeit der Karolinger zurückgeht. Im Freilichtlabor Lauresham wird experimentalarcheologisch das Leben im Frühmittelalter nachgestellt. Das Labor ist im Rahmen von Führungen begehbar.

[Bearbeiten] Kunst

Im Kulturhaus Rex Lorsch und dem Sapperlot-Theater finden regelmäßig Musik-, Kabarett- und Theateraufführungen statt.

[Bearbeiten] Kulinarische Spezialitäten

Eine Lorscher Spezialität ist das Welschbrot.

[Bearbeiten] Freizeit

[Bearbeiten] Wirtschaft und Infrastruktur

[Bearbeiten] Gesundheit

[Bearbeiten] Bildung

Es gibt in Lorsch zwei Schulen, die Wingertsbergschule ist eine Grundschule, die Werner-von-Siemens-Schule ist eine Haupt- und Realschule. Weitere Schulen finden sich in den umliegenden Gemeinden. Darüber hinaus bietet die Kreisvolkshochschule Bergstraße verschiedene Kurse in Lorsch an.

[Bearbeiten] Gastronomie und Nachtleben

[Bearbeiten] Verkehr

Für den Kraftfahr-Fernverkehr liegt die Stadt verkehrsgünstig zwischen A 5 und A 67. Von der A 5 ist sie über die Anschlussstelle 30 / Bensheim oder Anschlussstelle 31 / Heppenheim zu erreichen. Von der A 67 gelangt man über die Anschlussstelle 9 nach Lorsch. Die B 47, B 460 und die L 3111 verbinden Lorsch mit den umliegenden Gemeinden.

Im öffentlichen Nahverkehr ist Lorsch im VRN-Verbund eingebunden und wird auf der Schiene durch die RB 63 („Nibelungenbahn” zwischen Bensheim und Worms) bedient. Die Buslinien  641 ,  643  und  646  halten in Lorsch.

[Bearbeiten] Siehe auch

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. Hessisches Statistisches Landesamt: Bevölkerungszahlen der hessischen Gemeinden zum Stichtag 30.09.2015

[Bearbeiten] Weblinks

„Lorsch” im Stadtplan:

Orte des Kreises Bergstraße