Neustadt an der Weinstraße

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
(weitergeleitet von Neustadt)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadtzentrum Neustadt

Neustadt an der Weinstraße, es hieß früher Neustadt an der Haardt, ist eine Mittelstadt in der Pfalz. Sie liegt je nach Sichtweise am Westrand der Rheinebene oder vor dem Ostrand des Pfälzer Waldes. Neustadt ist eine aufgeschlossene und lebendige Stadt mit mehr als 53.000 Einwohnern.

Die historische Altstadt mit gotischer Stiftskirche, liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und zahlreichen Straßencafes, die ruhige Lage am Haardtrand umgeben von Weinbergen und die schnelle Erreichbarkeit innerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar machen Neustadt an der Weinstraße zu einem beliebten Wohnort sowie Reise-und Ausflugsziel für Besucher aus nah und fern.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Stadtteile

Weitere Stadtteile bzw. -viertel sind der Branchweilerhof im Südosten, die Hambacher Höhe im Südwesten, das Afrikaviertel und das Schöntal im Westen. Das Stadtviertel Winzingen wurde 1892 eingemeindet. Erst 1969 wurden die Dörfer Diedesfeld, Geinsheim, Gimmeldingen, Haardt, Hambach, Königsbach, Lachen-Speyerdorf und Mußbach sowie 1974 Duttweiler eingemeindet. Der Ort geht also weit in die Rheinebene hinaus und streckt sich von Süden nach Norden am linken "Ufer" der Rheinebene. Im Spätmittelalter war Neustadt in vier Stadtviertel eingeteilt: Lauerviertel (aus „Loheviertel“) am Speyerbach, Kesselringviertel, Frauenviertel, Judenviertel. Gegen Ende des Mittelalters kamen als Viertel außerhalb der Befestigungsanlagen das Stadtgasserviertel, das Kirschgartenviertel und die Ägyptenvorstadt dazu.

[Bearbeiten] Vereine

Vereine, Verbände Organisationen und Gruppen prägen in der Stadt sowie in den Ortsteilen das gesellschaftliche Miteinander.

[Bearbeiten] Sehenswürdigkeiten

Hambacher Schloss

Neustadt, die heimliche Weinhauptstadt Deutschlands, ist eingebettet in ein Meer von über 2.000 Hektar Reben. Daraus produzieren Winzer und Kellereibetriebe zwanzig Millionen Liter Wein, ein Viertelchen pro Jahr für jeden Bundesbürger oder eine Flasche für jeden Neustädter - jeden Tag!

Die berühmteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist das Hambacher Schloss, das in der Nähe die Stadt überragt und die Museumsbahn Kuckucksbähnel. Es können noch erklärt werden: der Saalbau, das Theater- und Konzerthaus, der Herrenhof Mußbach, die Freilichtbühne im Park der Villa Böhm und der moderne Elwetritschenbrunnen von Gernot Rumpf, die Burg Winzingen, das Mithras-Heiligtum, der König-Ludwig-Pavillon, das Otto-Dill-Museum, das Weinbaumuseum „Getreidekasten“ und das Eisenbahnmuseum.

[Bearbeiten] Siehe auch

Kultur und Gesellschaft
Bildung und Soziales
Gastlichkeit
Verkehr
öffentliche Einrichtungen
Wirtschaft
mehr...


[Bearbeiten] Weblinks

kreisfreie Städte und Kreise der Metropolregion


Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Neustadt an der Weinstraße“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!