Alternative für Deutschland

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Alternative für Deutschland (AfD) ist eine politische Partei, die auch in der Metropolregion Rhein-Neckar organisatorisch und politisch verankert ist.

Die Organisationsstruktur der Alternative für Deutschland ist gegliedert in Bundesverband, Landesverbände und Unterverbände. Organe der Bundespartei sind der Bundesparteitag, der Konvent, der Bundesvorstand und die Europawahlversammlung.

Die AfD hat Landesverbände in allen 16 deutschen Ländern. Seit Oktober 2018 ist die AfD in allen 16 Landesparlamenten vertreten.


Landesverbände[Bearbeiten]

Übersicht über die hier in der Region vertretenen Landesverbände:

Landesverband Gründung Vorsitzende bzw. Landessprecher Mitglieder
Stand: Ende 2018
Landtagswahl Bundestagswahl 2017 Europawahl 2019
Baden-Württemberg| 22. April 2013 Alice Weidel 4710 15,1 % (2016) 12,2 % 10,0 %
Hessen 5. Mai 2013 Robert Lambrou, Klaus Hermann 2873 13,1 % (2018) 11,9 % 9,9 %
Rheinland-Pfalz 9. April 2013 Michael Frisch 2209 12,6 % (2016) 11,2 % 9,8 %

Landesverband Baden-Württemberg[Bearbeiten]

Der Landesverband Baden-Württemberg gliedert sich derzeit in 37 Kreisverbände. Es bestehen innerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar die Kreisverbände: (Übersichtskarte)

  • Kreisverband Heidelberg mit Sitz in Heidelberg
  • Kreisverband Mannheim mit Sitz in Mannheim
    • Zu diesem Kreisverband gehören die Ortsvereine Mannheim Süd, Mannheim Nord und Mannheim Mitte
  • Kreisverband Rhein-Neckar mit Sitz in St. Leon-Rot. Der Kreisverband ist untergliedert in

Gemeindeverbände:

    • Bergstraße-Neckar
    • Kurpfalz
    • Hardwald
    • Kraichgau-Neckar

sowie in die Ortsverbände:

    • Ortsverband Schriesheim
    • Ortsverband Brühl
    • Ortsverband Ketsch
    • Ortsverband Oftersheim
    • Ortsverband Sandhausen
    • Ortsverband Eberbach

Landesverband Hessen[Bearbeiten]

Regionalverband Bergstraße[Bearbeiten]

mit Sitz in Bensheim

Landesverband Rheinland-Pfalz[Bearbeiten]

    • Regionalverbände Ludwigshafen, Neustadt, Speyer

Weblinks[Bearbeiten]