Jüdisches Leben Kraichgau

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Verein Jüdisches Leben Kraichgau e. V. forscht und informiert über die Geschichte des Judentums in der Region Kraichgau. Durch eine Zusammenarbeit von vielen Schulinitiativen, bisher acht Gemeinden und vielen Einzelpersonen ist es seit der Gründung 2008 gelungen, ein releativ dichtes Netz der Aktivitäten zwischen Eppingen, Bad Wimpfen, Sinsheim, Bruchsal, Oberderdingen zu knüpfen.

Ziele[Bearbeiten]

  • Bewahrung des jüdischen Kulturerbes im Kraichgau
  • Gestaltung von lebendigen Beziehungen zu ehemaligen jüdischen Bürgern des Kraichgaus und zu deren Angehörigen
  • Vermittlung der Formen jüdischen Lebens in seiner Vielfalt
  • Toleranz und Versöhnung
  • Weitergabe von sachlich richtigen Informationen über Israel


Projekte[Bearbeiten]

Herausgabe der Themenkarte Jüdisches Leben im Kraichgau. Mit 56 Seiten umfassendem Begleitheft. ISBN 978-938560-08-2 (2008. Kooperation der Hochschule für jüdische Studien, Realschule Waibstadt, Adolf-Schmitthenner-Gymnasium Neckarbischofsheim, Wilhelmi-Gymnasium Sinsheim und Hartmanni-Gymnasium Eppingen)

Literatur[Bearbeiten]

  • Heimatfreunde Eppingen: Jüdisches Leben im Kraichgau. Die Geschichte der Eppinger Juden und ihrer Familien. Verfasst von den Schülern der AG-Landeskunde am Eppinger Gymnasium, Eppingen, 2006. ISBN 978-3930172177
  • Heitz, Michael: Jüdisches Leben im Kraichgau am Beispiel der ehemals kurpfälzischen Stadt Eppingen im 19. und 20. Jahrhundert. Diplomarbeit an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 2001.
  • Louis Maier: Schweigen hat seine Zeit, Reden hat seine Zeit. Übersetzt aus dem Englischen von Sally Laws-Werthwein und Donald Werthwein. verlag regionalkultur, 192 S. ISBN 3-89735-133-1
  • Mayer, Menachem; Raymes, Frederick: Aus Hoffenheim deportiert. Menachem und Fred. Der Weg zweier jüdischer Brüder. Herausgegeben vom Heimatverein Hoffenheim. verlag regionalkultur. Zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage 2008.
  • Rink, Claudia unter Mitarbeit von Brigitte Kettner und Ursula Roper: Jüdisches Leben in Rohrbach. Sonderdruck aus: Jahrbuch zur Geschichte der Stadt Heidelberg. Jg. 8, 2003/04. S. 20
  • Streib, Ludwig: Die israelitische Gemeinde in Hoffenheim - 1918 bis 1945 - 1989
  • Stude, Jürgen: Geschichte der Juden in Bruchsal. Mit einem Beitrag von Thomas Adam. verlag regionalkultur 2007. ISBN 978-3-89735-441-8

Zeitungsberichte:

  • Felix Hüll: Wir wollen mehr als das Erinnern … . RNZ vom 5. Juli 2010, S. 10

Anschrift[Bearbeiten]

Jüdisches Leben Kraichgau e.V.
Brettener Str. 51
75031 Eppingen


Weblinks[Bearbeiten]


Siehe auch[Bearbeiten]


Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Jüdisches Leben Kraichgau“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!