Mittelalter

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Mittelalter bezeichnet eine Epoche in der europäischen Geschichte zwischen der Antike und der Neuzeit, die christliche, antike und keltische, germanische und slawische Entwicklungen zusammenführt. Die vorherrschende Gesellschafts- und Wirtschaftsform ist der Feudalismus. Grundzüge des Mittelalters sind die nach Ständen geordnete Gesellschaft, die gläubig christliche Geisteshaltung in Literatur, Kunst und Wissenschaft, Latein oder Griechisch als gemeinsame Kultur- und Bildungssprache, die Idee der Einheit der christlichen Kirche und ein recht einheitliches Weltbild. Das Mittelalter erstreckt sich ungefähr vom Ende der Völkerwanderung (375-568) und vom Untergang des weströmischen Kaisertums 476 bis zum Zeitalter der Renaissance, also ins spätere 15. Jahrhundert.

Im Raum des Rhein-Neckar-Wiki gibt es zahlreiche Orte mit Bezügen zum Mittelalter.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Baden-Württemberg
Hessen
Rheinland-Pfalz
Außerhalb der Region



Gebäude und Institutionen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Mittelalterfeste[Bearbeiten]

siehe Mittelalterfest

Weblinks[Bearbeiten]