Am Hackteufel (Heidelberg): Unterschied zwischen den Versionen

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Geschichte)
(Fordsetzung -> Fortsetzung)
 
Zeile 3: Zeile 3:


== Geschichte ==
== Geschichte ==
Die Straße wurde in den Jahren 1930 und 1931 im Zuge der Neckarkanalisation als Fordsetzung des Neckarstadens angelegt. Sie wurde 1930 nach einer Felsenbank im Neckar, dem von den Schiffern gefürchteten [[Hackteufel]] benannt.<ref>Räther, Die Heidelberger Straßennamen 2015, S. 32</ref>
Die Straße wurde in den Jahren 1930 und 1931 im Zuge der Neckarkanalisation als Fortsetzung des Neckarstadens angelegt. Sie wurde 1930 nach einer Felsenbank im Neckar, dem von den Schiffern gefürchteten [[Hackteufel]] benannt.<ref>Räther, Die Heidelberger Straßennamen 2015, S. 32</ref>





Aktuelle Version vom 7. Oktober 2019, 18:57 Uhr

Diesem Artikel fehlen (weitere) Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Nutzungsbedingungen es erlauben, sie im Rhein-Neckar-Wiki zu verwenden, dann lade sie bitte hoch.

Die Straße Am Hackteufel entlang der Heidelberger Altstadt ist die Fortsetzung des Neckarstadens. Sie ist zugleich Teil der Bundesstraße 37.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Straße wurde in den Jahren 1930 und 1931 im Zuge der Neckarkanalisation als Fortsetzung des Neckarstadens angelegt. Sie wurde 1930 nach einer Felsenbank im Neckar, dem von den Schiffern gefürchteten Hackteufel benannt.[1]


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Räther, Die Heidelberger Straßennamen 2015, S. 32

Weblinks[Bearbeiten]