Friedrichsbau: Unterschied zwischen den Versionen

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (→‎Weblinks: Link auf WP)
Zeile 10: Zeile 10:


== Weblinks ==
== Weblinks ==
* {{Wikipedia2|Friedrichsbau|Friedrichsbau (Heidelberg)}}
* {{Wikipedia2|Friedrichsbau_(Heidelberg)|Friedrichsbau}}


[[Kategorie:Universität Heidelberg]]
[[Kategorie:Universität Heidelberg]]
[[Kategorie:Gebäude]]
[[Kategorie:Gebäude]]

Version vom 28. November 2015, 12:18 Uhr

Der Friedrichsbau ist ein Gebäude in der Hauptstraße in der Heidelberger Altstadt. Es handelt sich um ein dreiflügliges klassizistisches Bauwerk aus den Jahren 1861 - 1864.

Der Platz vor dem Friedrichsbau wird Anatomiegarten genannt. Hier steht ein Denkmal für Robert Bunsen.

Geschichte

An dieser Stelle stand einst das Heidelberger Dominikanerkloster. 1804 erwarb Großherzog Karl Friedrich von Baden (nach ihm ist das Gebäude benannt) das Gelände. Er ließ ab 1861 nach Plänen des ein repräsentatives naturwissenschaftliches Institutsgebäude errichten, in dem die Institute für Physik, Mineralogie, Mathematik, Technologie und Physiologie untergebracht wurden. Im Mittelteil wohnten zeitweise die Professoren Helmholtz und Kirchhoff in den dortigen Dienstwohnungen.

Heute (2015) befindet sich hier das Psychologische Institut der Universität Heidelberg.

Weblinks