Friedrichsbau: Unterschied zwischen den Versionen

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
(4 dazwischenliegende Versionen von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
{{in Arbeit}}
{{Bilder fehlen}}
Der '''Friedrichsbau''' ist ein Gebäude in der [[Hauptstraße (Heidelberg)|Hauptstraße]] in der [[Heidelberg|Heidelberger]] [[Altstadt (Heidelberg)|Altstadt]].
Der '''Friedrichsbau''' ist ein Gebäude in der [[Hauptstraße (Heidelberg)|Hauptstraße]] in der [[Heidelberg|Heidelberger]] [[Altstadt (Heidelberg)|Altstadt]].
Es handelt sich um ein dreiflügliges klassizistisches Bauwerk aus den Jahren 1861 - [[1864]].
Es handelt sich um ein dreiflügliges klassizistisches Bauwerk aus den Jahren 1861 - [[1864]].
Zeile 6: Zeile 6:


== Geschichte ==
== Geschichte ==
An dieser Stelle stand einst das Heidelberger [[Dominikanerkloster]]. 1804 erwarb Großherzog [[Karl Friedrich von Baden]] (nach ihm ist das Gebäude benannt) das Gelände. Er ließ ab 1861 nach Plänen des ein repräsentatives naturwissenschaftliches Institutsgebäude errichten, in dem die Institute für Physik, Mineralogie, Mathematik, Technologie und Physiologie untergebracht wurden. Im Mittelteil wohnten zeitweise die Professoren Helmholtz und Kirchhoff in den dortigen Dienstwohnungen.
An dieser Stelle stand einst die Kirche des Heidelberger [[Dominikanerkloster|Dominikanerklosters]]. 1804 erwarb Großherzog [[Karl Friedrich von Baden]] (nach ihm ist das Gebäude benannt) das Gelände. Er ließ ab 1861 nach Plänen des großherzoglichen Bezirksbauinspektors  [[Wilhelm Waag]] ein repräsentatives naturwissenschaftliches Institutsgebäude errichten, in dem die Institute für Physik, Mineralogie, Mathematik, Technologie und Physiologie untergebracht wurden. Im Mittelteil wohnten zeitweise die Professoren Helmholtz und [[Gustav Robert Kirchhoff|Kirchhoff]] in den dortigen Dienstwohnungen.


Heute (2015) befindet sich hier das Psychologische Institut der Universität Heidelberg.  
Heute (2015) befindet sich hier das Psychologische Institut der Universität Heidelberg.  


== Weblinks ==
== Weblinks ==
* {{Wikipedia2|Friedrichsbau|Friedrichsbau (Heidelberg)}}
* {{Wikipedia2|Friedrichsbau_(Heidelberg)|Friedrichsbau}}


[[Kategorie:Universität Heidelberg]]
[[Kategorie:Universität Heidelberg]]
[[Kategorie:Gebäude]]
[[Kategorie:Gebäude]]

Aktuelle Version vom 23. Juli 2017, 20:50 Uhr

Diesem Artikel fehlen (weitere) Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Nutzungsbedingungen es erlauben, sie im Rhein-Neckar-Wiki zu verwenden, dann lade sie bitte hoch.

Der Friedrichsbau ist ein Gebäude in der Hauptstraße in der Heidelberger Altstadt. Es handelt sich um ein dreiflügliges klassizistisches Bauwerk aus den Jahren 1861 - 1864.

Der Platz vor dem Friedrichsbau wird Anatomiegarten genannt. Hier steht ein Denkmal für Robert Bunsen.

Geschichte[Bearbeiten]

An dieser Stelle stand einst die Kirche des Heidelberger Dominikanerklosters. 1804 erwarb Großherzog Karl Friedrich von Baden (nach ihm ist das Gebäude benannt) das Gelände. Er ließ ab 1861 nach Plänen des großherzoglichen Bezirksbauinspektors Wilhelm Waag ein repräsentatives naturwissenschaftliches Institutsgebäude errichten, in dem die Institute für Physik, Mineralogie, Mathematik, Technologie und Physiologie untergebracht wurden. Im Mittelteil wohnten zeitweise die Professoren Helmholtz und Kirchhoff in den dortigen Dienstwohnungen.

Heute (2015) befindet sich hier das Psychologische Institut der Universität Heidelberg.

Weblinks[Bearbeiten]