Karl Wilhelm Gottlob Kastner

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Version vom 30. März 2020, 13:18 Uhr von Kerchemer (Diskussion | Beiträge) (Kategorien überarbeitet)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karl Wilhelm Gottlob Kastner (* 31. Oktober 1783 in Greifenberg in Pommern; † 13. Juli 1857 in Erlangen) war Chemiker, Physiker und Hochschullehrer (an der Universität Heidelberg von 1805 bis 1812).

Wie sein Kollege Fries verfasste Kastner Lehrbücher der Naturlehre, in welchen das Wissen ihrer Zeit in Kompendiumform zusammengefasst war. Kastner war der Lehrer von Justus Liebig. Er war der Onkel des Bankiers, Fabrikanten und Gemäldesammlers Christian Adam Fries ("Krapp-Fries").

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]