Mittelbronzezeit: Unterschied zwischen den Versionen

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „Als '''Mittelbronzezeit'''', auch '''mittlere Bronzezeit'', bezeichnet man für Mitteleuropa und damit auch das Gebiet des heutigen Deutschland die Epoche von…“)
 
 
Zeile 3: Zeile 3:
Diese Phase ist vor allem dadurch gekennzeichnet, dass alle Gebiete nördlich der Alpen den Bronzeguss beherrschten. Wegen der inzwischen vorherrschenden Bestattungsart wird diese Zeit auch als die der ''Hügelgräberkultur'' bezeichnet.
Diese Phase ist vor allem dadurch gekennzeichnet, dass alle Gebiete nördlich der Alpen den Bronzeguss beherrschten. Wegen der inzwischen vorherrschenden Bestattungsart wird diese Zeit auch als die der ''Hügelgräberkultur'' bezeichnet.


In für unsere Region bekannteste Fund aus dieser Zeit ist der am 29. April [[1835]] auf einem Acker gefundene „goldene Hut“ von Schifferstadt.
Der für unsere Region bekannteste Fund aus dieser Zeit ist der am 29. April [[1835]] auf einem Acker gefundene [[Goldener Hut von Schifferstadt|goldene Hut]] von [[Schifferstadt]].
 
== Weblinks ==
* {{Wikipedia2|Mittlere_Bronzezeit|Mittlere Bronzezeit}}
 
[[Kategorie:Bronzezeit|!]]
[[Kategorie:2. Jahrtausend v. Chr.]]
[[Kategorie:Periode der Ur- und Frühgeschichte]]

Aktuelle Version vom 18. Juli 2018, 07:35 Uhr

Als Mittelbronzezeit'', auch mittlere Bronzezeit, bezeichnet man für Mitteleuropa und damit auch das Gebiet des heutigen Deutschland die Epoche von ca. 1600 bis 1300/1200 v. Chr..

Diese Phase ist vor allem dadurch gekennzeichnet, dass alle Gebiete nördlich der Alpen den Bronzeguss beherrschten. Wegen der inzwischen vorherrschenden Bestattungsart wird diese Zeit auch als die der Hügelgräberkultur bezeichnet.

Der für unsere Region bekannteste Fund aus dieser Zeit ist der am 29. April 1835 auf einem Acker gefundene goldene Hut von Schifferstadt.

Weblinks[Bearbeiten]