Planken (Mannheim)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Version vom 29. Mai 2020, 08:15 Uhr von Helmutvan (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skulptur von Hans Nagel: Ohne Titel (1969). Stahl, Standort: Planken, zwischen P4 und P5 in Mannheim
Mahnmal Glaskubus zur Erinnerung an die Judendeportationen
Planken vom Wasserturm aus im Jahre 1895

Die Planken ist der Name einer der Hauptstraßen in der Innenstadt von Mannheim. Die Planken sind zwischen den Quadraten D/E 1 und O/P 4 eine Fußgängerzone.

Verlauf[Bearbeiten]

Als „Planken“ wird der mittlere Teil der Ost-West-Achse der Quadrate bezeichnet, die im Osten bis zu den Quadraten O 4/P 4 und im Westen bis zu den Quadraten D 4/E 4 führen. Daran schließt sich im Osten die Heidelberger Straße an, die zum Wasserturm und der Augustaanlage führt. Im Westen schließt sich die Rheinstraße an , die zur Kurt-Schumacher-Brücke führt.

Süd- südöstlich der Planken verläuft die Kunststraße, nord-nordöstlich die Freßgasse.

Name, Geschichte[Bearbeiten]

Die Planken sind nach den großen Holzbrettern benannt, die zu früheren Zeiten, als die unbefestigten Wege sehr schmutzig waren, ausgelegt wurden.

Weblinks[Bearbeiten]