Annette Grüters-Kieslich

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Annette Grüters-Kieslich (* 26. August 1954 in Gladbeck) ist eine deutsche Humanmedizinerin und Vorstandsvorsitzende des Klinikums Heidelberg.

Seit dem 1. Juni 2017 ist Annette Grüters-Kieslich Leitende Ärztliche Direktorin und Vorstandsvorsitzende des Universitätsklinikums Heidelberg. In dieser Funktion ist sie in den "Bluttest-Skandal" verwickelt.

Presseberichte[Bearbeiten]

  • Klaus Welzel, Der Druck auf den Klinik-Vorstand wächst. Chefärzte fordern den Rücktritt der Vorstandsvorsitzenden Grüters-Kieslich. - Die will nicht weichen - Krisensitzungen, in: Rhein-Neckar-Zeitung vom 11./12. Mai 2019, Seite 1

Weblinks[Bearbeiten]