Elena Mokina

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Elena Mokina wurde am 8. Mai 1960 in Sotschi an der russischen Schwarzmeerküste geboren. Bereits während ihrer Schulzeit besuchte sie die Kunstschule in Sotschi. Von 1977 bis 1982 studierte sie in Rostow on Don. 1983 zieht sie nach St. Petersburg um und studiert Kunst im staatlichen Haus der Architekten. Während der Perestroika-Zeit hat sie Kontakte zu unterschiedlichen Kunstgruppen und Künstlern in St. Petersburg. Ausstellungen in St. Petersburg und Moskau folgten. 1996 zieht sie nach Ludwigshafen und gründet eine Familie. Die Arbeiten von Elena Mokina umfassen Malereien des Expressionismus und des abstrakten Expressionismus.

Beschreibung ihrer Arbeiten: Elena Mokina zeigt in ihren Bildern Leben des Geistes und der Materie als philosophische Überlegungen von der Natur der Dinge. Mit ihrer individuellen Phantasie entwirft sie in ihren Werken die Gemeinsamkeit von realen und abstrakten Formen und verleiht ihnen transzendentale Bedeutung. Die Natur, Menschen und das Universum inspirieren ihre Phantasie. Ihre Werke sind vielseitig. Die Formbildung ist plastisch und konstruktiv. Die Farbigkeit vermittelt Lebensfreude der Künstlerin. Die besondere Art der Bearbeitung des Materials in Collagen, -Öl, -Acrylbilder und Plastiken, zeigen ihre künstlerische Qualität.

Ausgewählte Ausstellungen[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Webpräsenz „Elena Mokina“