Johann Schweikard von Kronberg

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann Schweikhard von Kronberg (* 15. Juli 1553 in Kronberg im Taunus; † 17. September 1626 in Aschaffenburg) war von 1604 bis 1626 Erzbischof und Kurfürst von Mainz und damit Erzkanzler des Heiligen Römischen Reiches, ferner kurmainzischer Marschall und Großhofmeister.

Johann Schweikhard führte die Gegenreformation seines Vorgängers weiter und schloss sich 1609 der Liga (einem Bündnis von katholischen Territorien) an. 1621 rekatholisierte er die aus Pfälzer Pfandbesitz zurückgewonnene Bergstraße.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]