Peter Rammelsberg

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prof. Dr. Peter Rammelsberg (geboren 1959 in Berlin) ist  (Stand 2020) geschäftsführender Direktor der Mund-Zahn-Kieferklinik am Universitätsklinikum Heidelberg.

Die wissenschaftlicher Laufbahn[Bearbeiten]

Nach dem Studium der Zahnheilkunde an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg von 1980 bis 1985 arbeitete Rammelsberg 1985 bis 1986 als Wissenschaftlicher Assistent an der Poliklinik für Zahnerhaltung, Abteilung für Parodontologie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Die weiteren Stationen seiner Karriere:

1986-1989: Wiss. Assistent an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Universität Regensburg.
1989-1991: Oberarzt an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Universität Regensburg. 1991-1998: Oberarzt an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Ludwig-Maximilians-Universität München, Leitung des Bereichs Funktionsdiagnostik und -therapie und der Vorklinik.
1998-2001: C3-Professur und Leitender Oberarzt für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde an der LMU München.
1999: Gastprofessor an der University of Washington in Seattle (Department: Oral Medicine).
2004: Habilitation.
2004-2010: Studiendekan für Zahnmedizin der Universität Heidelberg.
2008-2010: Präsident der Vereinigung der Hochschullehrer für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten.
1. Okt. 2010: C4-Professur und Ärztlicher Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Universität Heidelberg.

Presseberichte[Bearbeiten]

  • Anica Edinger: Wie viele Zähne man hat, hängt von Bildung und Einkommen ab, in: Rhein-Neckar-Zeitung vom 17. April 2019 (Bericht über einen Vortrag in der Reihe Medizin am Abend)

Weblinks[Bearbeiten]