Marchivum

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
(weitergeleitet von Stadtarchiv Mannheim)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Marchivum ist seit 2018 der Name für das bisherige Stadtarchiv Mannheim Das Stadtarchiv ist die zentrale Einrichtung der Stadt Mannheim zur Erforschung und Präsentation der Stadtgeschichte.


Das Stadtarchiv besteht als selbständige Dienststelle seit dem 1. April 1907, als Friedrich Walter zum Leiter der Einrichtung ernannt wurde.

Obwohl im Zweiten Weltkrieg vieles verloren ging, blieben wichtige Archivalien wie Ratsprotokolle und Meldebögen erhalten. Nach dem Krieg wurde Schriftgut und Sammlungsgut systematisch gesammelt, sowohl aus städtischen als auch aus nichtstädtischen Quellen. Die Organisationsstruktur bekam das Archiv in den 1960er Jahren.

Das Stadtarchiv, das inzwischen auch die Bezeichnung "Institut für Stadtgeschichte" führt, hilft nicht nur der übrigen Stadtverwaltung bei der Klärung von Fragen, z.B. Auffinden alter Bauakten, vielmehr will man als „Bürgerarchiv“ stadthistorisches Bewusstsein wecken und Erinnerungskultur vermitteln. Außerdem wird die Stadtgeschichte wissenschaftlich aufgearbeitet und die Forschungsergebnisse werden in Schriften veröffentlicht. Viel altes Schriftgut wird eingescannt und im Internet den Bürgern zur Verfügung gestellt.

Gebäude[Bearbeiten]

Das Stadtarchiv war zunächst im Mannheimer Stadthaus und im Rathaus in E 5 ansässig. Später wurde es umgezogen in das Collini-Center. Der Gemeinderat der Stadt Mannheim beschloss 2014 den Ausbau des Ochsenpferchbunkers. Der Umbau des Bunkers begann im März 2016. Im Winterhalbjahr 2017/18 erfolgte der. Im März 2018 wurde das Marchivum, so der neue Name des Stadtarchivs, eröffnet..[1]

Adresse[Bearbeiten]

  • Marchivum
  • Archivplatz 1
  • 68169 Mannheim
  • Neckarstadt-West
  • E-Mail: marchivum(a)mannheim.de
  • Telefon: (06 21) 2937027

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

Montag bis Mittwoch 8.00 – 16.00 Uhr Donnerstag 8.00 – 18.00 Uhr

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mannheimer Morgen, Stadtgeschichte: Neues Marchivum im umgebauten Ochsenpferchbunker in der Neckarstadt eröffnet, Ausgabe vom 19. März 2014, Seite 13

Weblinks[Bearbeiten]