Zecken

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In weiten Teilen der Wälder in der Rhein-Neckar-Region sind Zecken zu finden. Sie sind Spinnentiere, die nach einem schmerzfreien, und daher oft auch unbemerkten Stich das Blut des Opfers saugen.

Fangverhalten[Bearbeiten]

Das Zecken von Bäumen auf ihre Opfer springen würden ist ein weit verbreiteter Mythos. Tatsächlich lauern die Tiere im Unterholz und auf hohen Grashalmspitzen und warten auf vorbeistreifende Opfer.

Krankheiten[Bearbeiten]

Zecken sind Übertrager von schweren Krankheiten auf den Menschen, dazu zählen bei den hier verbreiteten Exemplaren insbesondere die Borreliose und die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME, Hirnhautentzündung).

Es ist dringend empfohlen nach einem Waldbesuch den Körper nach Zecken abzusuchen.

Weblinks[Bearbeiten]