Elias Grandy

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Elias Grandy (* 1981 in München[1]) ist Dirigent. Seit 2015 ist er Generalmusikdirektor des Theaters und Orchesters in Heidelberg.

Grandy studierte zunächst an der Musikakademie Basel Violoncello, Kammermusik und Musiktheorie. Nachdem er ein Vorspiel gewonnen hatte, wurde er zwei Jahre lang Stipendiat der Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Als stellvertretender Solocellist war er dann an der Komischen Oper Berlin engagiert und studierte gleichzeitig das Dirigieren. Noch während seines Studiums bei Prof. Hans-Dieter Baum in Berlin wurde er als Kapellmeister am Staatstheater in Darmstadt engagiert. Seit 2015 ist er Generalmusikdirektor in Heidelberg. In der Presse hervorgehoben werden insbesondere seine Mozart-Interpretationen und die Uraufführung von Johannes Kalitzkes 'Pym'. Grandy hat den Vertrag bis 2921 verlängert.

Internationale Aufmerksamkeit erhielt Elias Grandy als Preisträger des 7. Internationalen Dirigentenwettbewerbs Sir Georg Solti und als regelmäßiger Gast in Rollando Villazons Arte-Sendung Stars von morgen, die er im Jahr 2017 zum vierten Mal in Folge dirigierte.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]