Ernst Bloch

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ernst Bloch (* 8. Juli 1885 in Ludwigshafen; † 4. August 1977 in Tübingen) war ein deutscher Philosoph.

Leben[Bearbeiten]

Blochs Vater war ein Beamter der Pfälzischen Eisenbahn. Nach der Abitur am Humanistischnen Gymnasium (das heutige Theodor-Heuß-Gymnasium) in seiner Geburtsstadt lebte er eine Zeitlang in Berlin, danach wieder in Süddeutschland und ab 1917 – da er den Krieg ablehnte – in der neutralen Schweitz. Während des zweiten Weltkrieges emigrierte er in die USA. Nach dem Krieg lebte er in der DDR, bis er 1961 nach einer Auslandsreicse in der BRD blieb und, hochbetagt, noch eine Gastprofessur an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen bekam. Nach ihm benannt ist das Ernst-Bloch-Zentrum in Ludwigshafen.

Ehrungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]