Friedrich-Ebert-Park

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teich im Ebertpark
Blumenbeet im Ebertpark

Der Friedrich-Ebert-Park ist mit 29 Hektar Fläche die größte Grünanlage in Ludwigshafen und einer von mehreren Parks in Ludwigshafen am Rhein.

Er wurde 1925 anlässlich der süddeutschen Gartenausstellung errichtet und liegt im Stadtteil Friesenheim. Begrenzt wird er durch die Erzbergerstraße im Osten, die Sternstraße im Norden, die Kopernikusstraße und die Industriestraße im Westen sowie die Pettenkoferstraße.

Herzstück des Parks ist der Eingangsbereich mit Sternbrunnen, Turmrestaurant und Konzertmuschel, der weitgehend im Originalzustand erhalten wurde. Das Resaurant und die Konzertmuschel wurden bis 2011 vom neuen Eigentüber des Restaurants, der GAG renoviert. Der Förderkreis Ebertpark bietet von Mai bis September jeden Sonntag kostenlose Konzerte an.[1]

Der Park ist öffentlich und ohne Eintrittsgebühren zugänglich.

Der Ebertpark verfügt über eine Bus- und Straßenbahnhaltestelle. Die Bushaltestelle wird von den Bussen der Linie E vom Berliner Platz zum Freibad Willersinn angefahren (Nur im Sommer). Die Stadtbahnhaltestelle wird nur noch zu besonderen Anlässen (Sprungbrett, Parkfest) angefahren. Früher war die Wendeschleife die Endhaltestelle der Linie 12. Die Schleife verfügt über nur ein Gleis, aber stattdessen über ein Überholgleis.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mannheimer Morgen vom 11. Oktober 2011, "Musikbühne kommt zu neuer Blüte" von Thomas Schrott, Seite 21

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Webpräsenz „Friedrich-Ebert-Park“

Bilder[Bearbeiten]