Gabriele Lohmann

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gabriele Lohmann, geborene Ober, (* 15. Januar 1947 in Magdeburg) ist eine Studienrätin und Autorin aus Heidelberg.

Gabriele Lohmann ist vor allem bekannt als Autorin des Buches "Kollontai", das 1985 im Junius-Verlag unter dem Namen Gabriele Raether erschienen ist.

Nach dem Abitur 1966 studierte sie Germanistik, Biologie, Philosophie und Pädagogik in Köln und Heidelberg. 1971 heiratete sie den Romanisten Martin Raether und zog nach Heidelberg. Bei manchen ihrer Veröffentlichungen behielt sie den Namen Raether bei. Nach der Scheidung 1974 brach sie ihre Promotion ab und ging in den Schuldienst. 1986 heiratete sie in zweiter Ehe den Publizisten Hans-Martin Lohmann.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Unter dem Namen Gabriele Raether: Alexandra Kollontai zur Einführung, Junius Verlag, Hamburg 1986, ISBN 978-3-88506-822-8
  • Unter dem Namen Gabriele Lohmann-Raether, Die vergessene Tochter der Revolution, in: Rhein-Neckar-Zeitung vom 25. Oktober 2017, Seite 12

Literatur und Zeitungsberichte[Bearbeiten]

  • Artikel Gabriele Lohmann in: Rhein-Neckar-Zeitung vom 25. Oktober 2017

Weblinks[Bearbeiten]