Jacob Gould Schurman

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jacob Gould Schurman, Mai 1930

Jacob Gould Schurman (* 22. Mai 1854 in Freetown auf der kanadischen Prinz-Eduard-Insel; † 12. August 1942) war ein amerikanischer Hochschullehrer und Politiker, der u. a. in Heidelberg studiert hatte.

Als Professor für Philosophie und Psychologie (Beschäftigung mit der deutschen Kultur- und Geistesgeschichte) war er u. a. an der Cornell Universität, Ithaca, New York (1886-1892) tätig, die er von 1892 bis 1920 als Präsident leitete.

Als Botschafter der Vereinigten Staaten kam er von 1925 bis 1929 nach Deutschland. Er startete zugunsten der Universität Heidelberg in den USA eine Spendenaktion und erhielt 1928, am selben Tag wie der deutsche Reichsaußenminister Gustav Stresemann (1878-1929) die Ehrendoktorwürde der Universität. Dadurch konnte das Hösaalgebäude neu errichtet werden (heute Neue Universität). Auch die Stadt, um sich bei ihm zu bedanken, ernannte ihn 1928 zum Ehrenbürger.

Weblinks[Bearbeiten]