Landtag der Republik Baden

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Landtag der Republik Baden war vom 15. Januar 1919 bis 3. Februar 1933 die gesetzgebende Körperschaft der Republik Baden in der Zeit der Weimarer Republik.

Landtagsabgeordnete aus der Region[Bearbeiten]

1. Wahlperiode 1919 bis 1921[Bearbeiten]

  • Maximilian Arnold (SPD), Mannheim, am 7. Juli 1919 eingetreten als Nachfolger des Abgeordneten Martin Jost
  • Therese Blase (SPD), Mannheim
  • Richard Freudenberg (DDP), Weinheim
  • Anton Geiß (SPD), Mannheim
  • Eberhard Gothein (DDP), Heidelberg
  • Gustav Hartmann (Zentrum), Wahlkreise Mannheim, Mosbach, Heidelberg u.a.
  • Wilhelm Karl (DNVP), Mannheim
  • Friedrich König (DDP), Mannheim
  • Emil Kraus (SPD), Heidelberg; später OB von Mainz
  • Guido Leser (DDP), Mannheim oder Heidelberg
  • Emil Maier (SPD), Heidelberg
  • Adam Remmele (SPD), Mannheim
  • Maria Rigel (Zentrum), Mannheim
  • Marianne Weber (DDP), Heidelberg
  • Karl Wehner (SPD), Mannheim

Weblinks[Bearbeiten]