Laurentius Zincgref

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Laurentius Zincgref, auch Lorenz Zincgref, Zinkgref (* 1541; † 24. Juni 1610, in der Peterskirche begraben?) war Jurist und kurfürstlicher Rat aus Simmern.

1570 kam er als kurfürstlicher Rat an den Hof zu Heidelberg.

Seine Ehefrau war Margarete Dressina (Dreschin) († 1619), ein Sohn Julius Wilhelm Zincgref (3. Juni 1591 Heidelberg-12. November 1635)

Literatur[Bearbeiten]

  • Jöcher, DBA 1414,450
  • Renate Neumüllers-Klauser (Bearb.), Die Inschriften der Stadt und des Landkreises Heidelberg, (Die deutschen Inschriften, 12. Heidelberger Reihe, 4). Stuttgart 1970, Nr. 603
  • Wilhelm Kühlmann in Verbindung mit Lutz Claren und Karl Friedrich Zinkgräf, Laurentius Zincgref, der Vater. Lebensspuren und Lebensleistungen des Heidelberger Hofgerichtsrats. Mit einem juristischen Briefgutachten für den Theologen David Pareus sowie der Erstübersetzung (von Lutz Claren) der Vita L. Zincgrefs bei Melchior Adam, in: Wilhelm Kühlmann in Verbindung mit Hermann Wiegand (Hrsg.), Julius Wilhelm Zincgref und der Heidelberger Späthumanismus, Verlag Regionalkultur, Ubstadt-Weiher 2011, S. 135 ff.

Weblinks[Bearbeiten]