Luise Juliane von der Pfalz

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Luise Juliane von der Pfalz (geboren am 16. Juli 1594 in Heidelberg; gestorben am 28. April 1640 in Meisenheim) war eine kurpfälzische Prinzessin.

Leben[Bearbeiten]

Sie war die Tochter des Kurfürsten Friedrich IV. von der Pfalz und der Luise Juliana von Oranien-Nassau[1]. und die Schwester von Friedrich V..

Auf Verlangen ihres Bruders Friedrich V. heiratete sie Johann II. von Pfalz-Zweibrücken, Kurfürst von 1591 bis 1635, dessen Ehefrau Catherine de Rohan 1607 verstorben war[2]. Die Hochzeit fand 1612 in Heidelberg statt.

Aus der Ehe gingen sieben Kinder hervor:

  • Elisabeth Louise Juliane von Pfalz-Zweibrücken (1613–1667), Fürstäbtissin von Stift Herford
  • Katharina Charlotte von Pfalz-Zweibrücken (1615–1651), 1631 verheiratet mit dem Pfalzgrafen Wolfgang Wilhelm von Pfalz-Neuburg
  • Friedrich von Pfalz-Zweibrücken (1616–1661), Pfalzgraf und Herzog von Pfalz-Zweibrücken
  • Anna Sibylle von Pfalz-Zweibrücken (1617–1641)
  • Johann Ludwig von Pfalz-Zweibrücken-Veldenz (1619–1647)
  • Juliane Magdalena von Pfalz-Zweibrücken (1621–1672), verheiratet mit Herzog Friedrich Ludwig (Pfalz-Zweibrücken-Landsberg)
  • Maria Amalie von Pfalz-Zweibrücken (1622–1641)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Luise Juliana von Oranien-Nassau war die Tochter von Wilhelm I. von Oranien und der Charlotte von Bourbon-Montpensier.
  2. Genealogie-Seite zum Haus Wittelsbach