Marsilius-Kolleg

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Marsilius-Kolleg ist ein interdisziplinäres Kolleg der Universität Heidelberg. Es wurde 2007 im Rahmen des vom Wissenschaftsrat bewilligten Antrags der Universität in der dritten Förderlinie der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder als „Institute for Advanced Study“ eingerichtet.[1] Das Kolleg ist nach dem Gründungsrektor der Universität Heidelberg, Marsilius von Inghen, benannt.

Ziele[Bearbeiten]

Das Marsilius-Kolleg handelt gemäß der vom Senat der Universität Heidelberg verabschiedeten Satzung.[2]

Übergreifendes Ziel des Marsilius-Kollegs ist es, das Gespräch zwischen verschiedenen Wissenschaftskulturen (Lebenswissenschaften, Naturwissenschaften, Sozial- und Rechtswissenschaften, Geistes- und Kulturwissenschaften) am Wissenschaftsstandort Heidelberg zu fördern sowie disziplinübergreifende Forschungsprojekte zu initiieren und zu konkretisieren. Damit einhergehend widmet sich das Kolleg auch zunehmend dem Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Zur Erreichung der Ziele wurden diverse Programme und Veranstaltungsformate am Marsilius-Kolleg etabliert. Verschiedenen Angebote richten sich an Professoren, Wissenschaftler und Studierende am und um den Wissenschaftsstandort Heidelberg sowie die breite Öffentlichkeit.

Das Marsilius-Kolleg wird von zwei Direktoren aus unterschiedlichen Wissenschaftskulturen geleitet, die dem Rektorat der Universität Heidelberg berichten. Sie werden vom Senat der Universität für drei Jahre gewählt.

Im Jahre 2016 zog das Marsilius-Kolleg in die Marsilius-Arkaden, nachdem es davor im Haus Buhl untergebracht war.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]