Raum2

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Raum2 ist eine nicht kommerzielle Galerie für junge, experimentelle Kunst.

Der Raum[Bearbeiten]

Seit April 1998 stand dem Ausstellungsprojekt raum2 auf Vermittlung des Mannheimer Kunstvereins für unbestimmte Zeit in der Tullastraße 4 (Komplex des Dorint-Hotels) eine unausgebaute Ladengalerie mietfrei zur Verfügung. Die ca. 200qm große Ausstellungsfläche gliederte sich in zwei Ebenen, wobei sich das Obergeschoß als offene Empore darstellte. Ein großes, fensterloses Lager, wurde als zusätzliche Ausstellungsfläche, z.B. für Videoinstallationen genutzt und ergänzte das Raumprogramm. Im Februar 2006 bat der neue Besitzer des Gebäudekomplexes das raum2-Team die Ladengalerie zu räumen. (Nun entsteht dort die Mitarbeiterkantine des Dorint-Hotels). Seitdem liegt das Ausstellungsprojekt raum2 auf Eis. Neue Ausstellungsmöglichkeiten haben sich bisher noch nicht gefunden.

Das Konzept[Bearbeiten]

In gleichberechtigter Zusammenarbeit organisiert das raum2-Team jährlich vier bis sechs Ausstellungen, die vorwiegend junge, experimentelle Kunst präsentieren. Da ohne vorgegebene inhaltliche Einschränkungen und völlig losgelöst von kommerziellem Interesse gearbeitet wird, ist es möglich, den Zwängen des etablierten Kunstbetriebs zu entgehen und ein Höchstmaß an Unabhängigkeit zu wahren. Das Interesse gilt insbesondere aktueller, unkonventioneller Kunst, die den Raum in ihr Konzept explizit mit einbezieht. Neue und anregende Positionen innerhalb des jungen zeitgenössischen Kunstschaffens aufzuzeigen, ist das Ziel des Ausstellungsprojekts. raum2 soll den Künstlern und Projekten als Off-Bühne zur Verfügung stehen.

Das Team[Bearbeiten]

Im Laufe der Jahre waren insgesamt acht Kunsthistoriker und Kunsthistorikerinnnen als Kuratoren in raum2 aktiv. Zuletzt waren das Michaela Dworatzek, die auch gleichzeitig zu den Gründungsmitgliedern gehört, Katrin Heitlinger und Tina Krechtler-Baumgart, sowie die Kommunikationsdesignstudentin Jannette Mensch, die das Team zusätzlich unterstützte. Des weiteren beteiligten sich in den letzten Jahren Barbara Willert, Reinhold Weinmann, Camilla Bonath-Voelkel, Michaela Maier, Gunter Schuckmann und Carmen Beckenbach als Kuratoren an dem raum2-Projekt.

Die Kosten[Bearbeiten]

Da dem Team keine fixen Geldmittel zur Verfügung stehen, ist es gezwungen, die Ausstellungskosten extrem niedrig zu halten. Dies geschieht in Absprache und Kooperation mit den ausstellenden Künstler/-innen, zu deren Lasten Transport und Versicherung ihrer Werke gehen. Die Finanzierung der Einladungskarten (ca. 2000 Stück) wird durch Sponsoren sichergestellt. Ihnen steht die Kartenrückseite als Werbefläche zur Verfügung. Ein Mitspracherecht bezüglich Auswahl und Konzeption unserer Ausstellungen besteht seitens der Sponsoren nicht. Wichtige Unterstützung erfährt das raum2-Team vom Mannheimer Kunstverein, der die Einladungskarten über seinen Verteiler mit verschickt und zu laufenden Ausstellungen notwenige Requisiten wie Sockel, Werkzeuge etc. ausleiht.

Kontakt[Bearbeiten]

raum2
c/o Mannheimer Kunstverein,
Augustaanlage 58,
68165 Mannheim
E-Mail: info(a)raum2-mannheim.de
Offizielle Webpräsenz „Raum2“

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Webpräsenz „Raum2“