SV Waldhof Mannheim 07

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der SV Waldhof Mannheim 07 e.V. ist ein Fußballverein in Mannheim, der von 1983 bis 1990 in der ersten Bundesliga spielte. Die Vereinsfarben sind blau-schwarz.

Präsidenten des Vereins[Bearbeiten]

  • Wilfried Gaul, 1995 - 2002
  • Hans Regelein, 2002 - 2004
  • Hans-Joachim Bremme, 2004 - 2007
  • Mario Nöll, 2007 - 2010
  • Steffen Künster, 2010 - 2016
  • Klaus-Rüdiger Geschwill, 2016 - 2018


Am 28. Oktober 2018 verkündeten die Mitglieder des Präsidiums Klaus-Rüdiger Geschwill, Alexander Rudnick und Klaus Bittinger, dass sie auf der nächsten Mitgliederverwammlung im November 2018 ihren Rücktritt erklären werden. Investor Beetz zeigte sich überrascht. [1]

Erste Mannschaft[Bearbeiten]

In der Saison 2010/2011 spielte der SVW in der Oberliga Baden-Württemberg und wurde Meister, somit spielten die Waldhöfer seit 2011 in der Regionalliga Süd. Der Versuch, in die 3. Bundesliga aufzusteigen, mißlang im Mai 2016 in den Relegationsspielen gegen die Sportfreunde Lotte, er gelang jedoch zur Saison 2019/20.

Trainer war seit 2013 Kenan Kocak, der im Sommer 2016 zum SV Sandhausen wechselte. Sein Nachfolger wurde ab 7. Juli 2016 Gerd Dais.

Am 15. September 2016 beschloss die Mitgliederversammlung des Vereins die Ausgliederung der Regionalliga-Mannschaft in eine Spielbetriebs GmbH. Das Präsidium des Vereins präferierte für die erforderliche Finanzierung den Heidelberger Unternehmer Beetz. Die Mannheimer Runde, ein Club von Sponsoren, die den Verein bisher unterstützt haben, hat sich daher zurückgezogen. Alle Mitglieder des Aufsichtsrats bis auf einen sind im Juni 2016 zurückgetreten. [2] Seit Januar 2017 firmiert die Profi-Fußballabteilung des SV Waldhof Mannheim als „SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH“.

Durch das 1:0 im Heimspiel gegen Wormatia Worms am 20. April 2019 stieg der SV Waldhof erstmals in die 3. Liga auf und kehrte somit 16 Jahre nach dem Zweitligaabstieg 2003 in den Profifußball zurück.

Zweite Mannschaft[Bearbeiten]

Die 2. Mannschaft spielt in der Verbandsliga Nordbaden.

Jugend[Bearbeiten]

A-Jugend[Bearbeiten]

Die A-Jugend schafft den direkten Wiederaufstieg von der A-Jugend Oberliga in die A-Jugend Bundesliga.

B-Jugend[Bearbeiten]

Die B-Jugend steigt aus der B-Jugendbundesliga ab und spielt in der kommenden Saison in der B-Junioren Oberliga.

C-Jugend[Bearbeiten]

Die C-Jugend spielt in der C-Junioren Oberliga.

Stadion[Bearbeiten]

Der SV Waldhof spielt im Carl-Benz-Stadion.

Berühmte Spieler[Bearbeiten]

Sepp Herberger (1911-1921), Jürgen Kohler, Maurizio Gaudino, Christian Wörns und Fritz Walter.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Saison 1909/1910 Meister C-Klasse
  • Saison 1911/1912 Meister B-Klasse
  • Saison 1913/1914 Meister A-Klasse
  • Saison 1932/1933 Meister Bezirksliga Rhein
  • Saison 1933/1934 Meister Gauliga Nordbaden
  • Saison 1935/1936 Meister Gauliga Nordbaden
  • Saison 1936/1937 Meister Gauliga Nordbaden
  • Saison 1939/1940 Meister Gauliga Nordbaden
  • Saison 1941/1942 Meister Gauliga Nordbaden
  • Saison 1944/1945 Meister Gauliga Nordbaden
  • Saison 1957/1958 Meister Oberliga Süd
  • Saison 1958/1959 Meister Kreisliga/A-Klasse Gr. Nord (SVW Am.)
  • Saison 1959/1960 Meister Oberliga Süd
  • Saison 1966/1967 Meister Kreisliga/A-Klasse Gr. Nord (SVW Am.)
  • Saison 1970/1971 Meister 1.Amateurliga Nordbaden
  • Saison 1971/1972 Meister 1.Amateurliga Nordbaden
  • Saison 1974/1975 Meister B-Klasse Gruppe Nord (SVW Amateure)
  • Saison 1982/1983 Meister 2. Bundesliga: 1983.
  • Saison 1983/1984 Meister Kreisliga/A-Klasse Gr. Nord (SVW Am.)
  • Saison 1984/1985 Meister Bezirksliga Mannheim (SVW Amateure)
  • Saison 1985/1986 Meister Landesliga Staffel 2 (SVW Amateure)
  • Saison 1997/1998 BFV-Pokalsieger
  • Saison 1998/1999 Meister Regionalliga Süd: 1999.
  • Saison 1998/1999 BFV-Pokalsieger
  • Saison 2007/2008 Aufstieg in die Regionalliga Süd: 2008.
  • Saison 2010/2011 Meister Oberliga Baden-Württemberg und Aufstieg in die Regionalliga Süd: 2011.
  • Saison 2019/2020: Aufstieg in die 3. Bundesliga

Presseberichte[Bearbeiten]

  • Alexander Müller, "Waldhof im oberen Mittelfeld", in: Mannheimer Morgen vom 29. Mai 2019 (Sport)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mannheimer Morgen vom 29. Oktober 2018 (Sport), S. 23
  2. Rhein-Neckar-Zeitung vom 4./5. Juni 2016, Seite 25

Weblinks[Bearbeiten]