Stadtteilverein Heidelberg-Südstadt

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Stadtteilverein Heidelberg-Südstadt e.V. ist der Stadtteilverein für den Heidelberger Stadtteil Südstadt.

Der Zweck des Verein ist (laut Satzung) "die Förderung der Entwicklung, der lokalen Identität und der kulturellen Vielfalt im Heidelberger Stadtteil Südstadt. Wichtige Aufgaben sind u.a.:

  • sich für eine gute Lebensqualität in der Südstadt einzusetzen,
  • das Interesse der Bürger an den Vorgängen und Institutionen im Stadtteil Südstadt und seinem Umfeld zu wecken, zu fördern und Eigeninitiativen zu unterstützen,
  • das nachbarschaftliche Zusammenleben der Bürger im Stadtteil zu fördern,
  • die Interessen der Bürger wahrzunehmen und aktuelle Fragen und Probleme aufzugreifen."

Der Verein gehört zu den Interessengruppen, die die ehemalige Chapel der US-Streitkräfte als Bürgerzentrum nutzen wollen.

Adresse[Bearbeiten]

Der Verein befasst sich seit seiner Gründung 2013 hauptsächlich mit der Nachnutzung der ehemaligen US-Flächen (Konversionsflächen). Man erhofft sich, dass die Südstadt durch die Entwicklung der Flächen des Mark-Twain-Village und der Campbell-Barracks zu einem "richtigen Stadtteil" wird.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Steffen Blatt, Im Herbst macht die Chapel dicht, Rhein-Neckar-Zeitung vom 28. März 2017, Seite 7