Weihnachts- und Neujahrsmarkt (Speyer)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Weihnachts- und Neujahrsmarkt ist eine jährlich wiederkehrende Veranstaltung in Speyer in der Innenstadt zwischen Speyerer Dom und Altpörtel und einer der Höhepunkte des städtischen Festkalenders. Er beginnt traditionell am Montag nach Totensonntag und ist mit Ausnahme der beiden Weihnachtsfeiertage bis Heilige Drei Könige geöffnet.

Rahmenprogramm[Bearbeiten]

Neben den typischen Weihnachtsmarktständen und dem Kunsthandwerkermarkt bietet der Kinderschutzbund Speyer nachmittags am neuen Standort am Geschirrplätzel/Pilgerstatue eine Kinderbackstube an. Ebenfalls täglich von 15 - 19 Uhr können Kinder über das Himmelstelefon mit den Helfern des Christkindes telefonieren. Am Altpörtel ergänzt eine Kunsteis-Schlittschuhbahn das Angebot. Während der gesamten Zeit finden Konzerte und Theaterstücke statt.

"Altpörtel in Flammen"[Bearbeiten]

Altpörtel in Flammen ist die Illumination des historischen Stadttores an zwei Abenden in der Adventszeit.

siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]