Carl Ludwig Sand

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Version vom 22. März 2019, 21:10 Uhr von Ingo Habeck (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Carl Ludwig Sand''', auch Karl Ludwig Sand, (* 5. Oktober 1795 in Wunsiedel; † 20. Mai 1820 in Mannheim) war ein radikaler deutscher Burschens…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Carl Ludwig Sand, auch Karl Ludwig Sand, (* 5. Oktober 1795 in Wunsiedel; † 20. Mai 1820 in Mannheim) war ein radikaler deutscher Burschenschafter und der Mörder August von Kotzebues.

Am 23. März 1819 suchte Sand August von Kotzebue in dessen Mannheimer Wohnung, Quadrat A 2, 5, auf und erstach ihn.

Das Hofgericht Mannheim verurteilte Sand am 5. Mai 1820 zum Tode durch das Schwert.

Sand wurde nach seiner Hinrichtung auf dem Lutherischen Friedhof in Mannheim beigesetzt.

Weblinks[Bearbeiten]