Benutzer Diskussion:Peewit

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das ist die Diskussionsseite des Benutzers Peewit
  • Bitte beachte die Wikiquette, versuche das Gute in den Beiträgen Anderer zu sehen und sei höflich.
  • Um einen neuen Diskussionsstrang zu eröffnen, klicke bitte in der Menüzeile oben auf den Reiter Abschnitt hinzufügen .
  • Bitte denke daran Deinen Beitrag zu unterschreiben. Die folgenden sechs Zeichen sind hierfür eine praktische Kurzschreibweise: --~~~~.



mit Rahmen[Bearbeiten]

Nachruf

Zitat aus Stadtwiki.info: "Wir trauern um Raphael Eiselstein (Rabe), der viel zu jung aus dem Leben gerissen wurde. Er war Mitgründer der Stadtwiki-Gesellschaft, war die treibende Kraft des Rhein-Neckar-Wiki und kümmerte sich selbstlos darum, dass jeglich Art von Technik funktionierte, weit über das eigene Projekt hinaus."

LG --Suggs (Diskussion) 16:12, 10. Jul. 2018 (CEST) Danke Dir, Suggs, insbesondere auch dafür, dass Du es übernommen hast, die anderen Autoren zu informieren. Ich hätte das sonst nicht so ohne Weiteres erfahren. --Peewit (Diskussion) 21:16, 10. Jul. 2018 (CEST)

Immer wieder das selbe[Bearbeiten]

Seit ich mich erdreistet habe einen hamrmlosen Tippfehler in einer nicht ganz korrekten Vorlage zu korrigieren kommen immer wieder ohne Grund Attacken. Jeder Versuch mal herauszufinden warum das passiert und es aus der Welt zu schaffen wird durch Querschüsse im Keim erstickt. Vielleicht bin ich zu naiv wenn ich bislang glaubte es gäbe eine Chance das ein für alle mal im positiven Simme zu klären. Vielleicht habe ich auch angesichts der Krise die das RNW unerwartet erteilt hat gedacht das wäre so eine Chance, im Sinne der Sache.

Es ist absolut legitim eine andere Sichtweise zu haben als mich. Wie zum Beispiel wenn ich beobachte dass sich hier gewisse Dinge bzgl der Gepflogenheiten aus der Reihe entwickeln (was keine Wertung darüber bedeutet dass die eine oder andere "Gepflogenheit schlecht oder gut ist. Das zu sortieren war eben mein Ansinnen). Die ART wie das Contrra aber kommt ist allerdings nicht akzeptabel. Das zerstört jede Form einer Konsensfindung. Diese Art von permanenten Verbalattacken gegen meine Person ist auf Dauer nicht hinnehmnar. Wie oft muss ich eigentlich noch die Hand reichen?

Ich sehe nun ein dass wir beide nicht gleichzeitig in diesem Wiki arbeiten können. Ich werde daher mein Angebot, hier wieder mitzumachen zurückziehen. --Suggs (Diskussion) 07:07, 9. Nov. 2018 (CET)

Aktuelles[Bearbeiten]

Lieber Peewit,

wie an anderer Stelle geschrieben verstehe ich nicht ganz was hier passiert ist. Du hattest mehrfach geschrieben, dass du dir die Diskussionen wünschst, die nie geführt wurden. Genau das habe ich versucht anzustoßen und ich habe es versucht mit offenen Fragen zu machen im Wissen dass meine Meinung nicht unbedingt die Wahrheit ist und dass ich aus den Antworten etwas lernen kann. Falls du dich auf meine Verwendung des Wortes „Grabenkämpfe“ beziehst, so hatte ich dich überhaupt nicht im Sinn, sondern dachte mehr Leute die auf der Diskussionsseite zum Wikibetrieb gar nicht in Erscheinung getreten sind oder auch gar nicht mehr aktiv sind aber deren „Schatten“ noch im Raume steht. Außerdem bin ich immer wieder über Beiträge eines Nutzers mit Hausverbot gestolpert (du weißt wer) wo ich mich jedes Mal frage wie mit dem, was da herauskam, umzugehen ist.

Ich schätze sehr deine unermüdliche Arbeit an dem Projekt und dass du auch quasi allein hier immer weiter gemacht hast. Falls du mich mit „Wort führen“ meintest, kann ich auch auf der Stelle anbieten es wieder sein zu lassen. Mit ist das Projekt wichtig, ich versuche meinen Teil beizutragen und dabei mache ich natürlich Fehler. Deswegen versuche ich mir ja gerade anzugewöhnen Diskussionsseiten aufzumachen und nochmal nachzufragen. Und auch wenn das bei vielen Wikiprojekten ungewohnt sein mag: Ich frage in der Regel nicht um einen Standpunkt zu verpacken, sondern weil ich an den Antworten interessiert bin. Und ich weiß nicht, ob du das gesehen hast, aber in vielen Fällen habe ich dazu gar nichts mehr geschrieben sondern deinen Vorschlag direkt umgesetzt. (z.B. Gestern beim altem Volksbad). Und beim Verein Bildungskultur habe ich nachgefragt, weil ich es eben einfach nicht wusste und wissen wollte.

Ich weiß nicht ob die Frage das losgetreten hat oder die erste Antwort, darauf kam oder ob es auch eine undankbare Uhrzeit war. Ich verstehe nicht ganz was die Eskalation bewirkt hat und wenn ich daran etwas ändern kann, mache ich das gerne. --Dfg2 (Diskussion) 11:19, 9. Nov. 2018 (CET)

Hallo, Dfg2. Vorweg: ich bin Benutzer Peewit, kann mich aber aus welchem Grund auch immer nicht mehr anmelden, seit ich wieder versuche, mich von meinem alten Standard-PC zu verbinden. Na ja, egal. Ich sehe hier eigentlich keine wirklich großen Probleme.
Mir persönlich ist dieses Projekt nicht soo wichtig, wie Euch beiden. Die Gründe dafür, dass ich es eigentlich für verfehlt halte wegen hemmungsloser Überdimensionierung, habe ich sowohl in diesem Wiki als auch in Wikipedia oft genug dargelegt. Ohne jede Resonanz. Nur aus dem fernen Österreich hat jetzt mal jemand nachgefragt. Egal, so ist es eben, anscheinend sind die von mir angesprochenen Punkte zu heikel.
Was mich vor allem gestört hat, ist, dass SZ hier lautstark und ohne jeden Beleg behauptet, es würde sich niemand mehr an die Regeln halten und die müssten jetzt in einem persönlichen Gespräch neu festgelegt werden. Auf solche Vorstöße werde ich in Zukunft nicht mehr reagieren, vielleicht (aber eher unwahrscheinlich) trägt das zur Beruhigung der Lage bei. (ganz nebenbei: wer hindert ihn denn, einfach mitzuarbeiten? Manchmal tut er es ja auch, da muss man doch nicht erst Grundsatzdiskussionen führen.Aber so ist die Lage leider schon lange)
Im Prinzip, da hast du recht, war und bin ich in der Tat überzeugt, dass man sich erst mal online über die Auslegung des Regelwerks und vielleicht sogar über die Weiterentwicklung der Regeln austauschen sollte. Nur sollte man dabei beachten, dass es natürlich Regeln darüber geben muss, wie Regeln geändert werden. Nämlich gerade nicht in Hinterzimmergesprächen, wie z.B. Benutzer Mile in einer früheren Diskussion richtig betont hat. Ich sehe momentan dafür drei Möglichkeiten. Rabe hat früher, wenn Juhn neue Regeln einführen wollte, ihn darauf verwiesen, zur nächsten Mitgliederversammlung zu kommen und dort Anträge zu stellen. Also, erste Möglichkeit: MV. (möglicher Einwand: das wäre noch weniger praktikabel als persönliche Gespräche unter 4 oder 6 Augen und der jetzige Trägerverein hat ja an sich ganz andere Interessen, nämlich die Organisation von BarCamps). Zweite Möglichkeit: Es wird ein Administrator ernannt, der neue Regeln festlegt, soweit erforderlich. So hat es Rabe gehalten, spätestens seit es den alten Trägerverein nicht mehr gab. Fragt sich, wie unter den jetzt eingetretenen Veränderungen ein/e Administrator/in ernannt werden kann. Der letzte von Rabe ernannte Administrator war Mile (der sich aber wohl stillschweigend zurückgezogen hat). Danach hat sich Beate Palandt (angesiedelt im Karlsruher Stadtwiki) als neue Administratorin gemeldet, Keine Ahnung, von wem die ernannt wurde, es scheint eine/n neue/n Bürokraten(in zu geben. Administratoren werden in diesem Wiki, anders als in Wikipedia, ja nicht gewählt, sie werden vom Bürokraten ernannt. Dritte Möglichkeit: alle Aktiven diskutieren vorgeschlagene Änderungen oder auch Auslegungen von Regeln und stimmen dann ab, ähnlich wie in Wikipedia. Bei 100 aktiven Benutzern vielleicht möglich, im Rhein-Neckar-Wiki eher nicht. Als vorläufige Zwischenlösung könnte ich mir vorstellen, dass die tatsächlich aktiven User sich abstimmen, wie verfahren wird. Nur muss man sich dann darüber im Klaren sein, dass solche Regelungen nur vorläufigen Charakter haben können. Ansonsten hatte ich, als hier die Meinungskämpfe tobten, vorgeschlagen, dass ganz einfach die Wikipedia-Regeln gelten, wenn man sich nicht einigen kann (zum Beispiel zur Frage von zu vielen roten Links), dieser Vorschlag wurde außer von SZ (der ihn anscheinend ablehnte mit der Begründung, er kenne diese Regeln nicht) von niemandem kommentiert. Diese Regelung hätte auf jeden Fall für mehr Klarheit gesorgt, denn in WP gibt es ausgefeilte Regeln zum Beispiel über das sparsame Verlinken von noch nicht vorhandenen Artikeln. (wenn isch auch viele nicht daran halten) Die Frage hatte sich dann, nach dem (stillschweigenden) Auszug der "Opposition" erledigt, ich habe dann meinerseits als so ziemlich einziger noch aktiver "Benutzer" die Regeln interpretiert.
Jetzt ist an sich keine wirklich neue Lage eingetreten. Man darf sich nur nicht von den Zwischenrufen vom Spielfeldrand irritieren lassen, dann klappt das auch. Ansonsten hoffe ich mal sehr, dass vom Verein für Bildungskultur etwas Verbindliches zu der Frage gesagt wird. Dir erst mal weiter "frohes Schaffen", wie man hier in der Gegend (etwas euphemistisch) sagt. --77.185.107.220 09:18, 14. Nov. 2018 (CET)
Hallo Peewit,
Danke für deine Rückmeldung. Vielleicht sperrt sich dein Browser wegen des aktuellen Zertifikatsproblems (wird theoretisch alle 90 Tage erneuert, aber die Automation macht gerade nicht mit). Aber zum Inhalt: Bei der Überdimensionierung stimme ich vollkommen zu. Nur - was tun? Die Region verkleinern ist eher schwierig, auf der anderen Seite denke ich dass wir in der Artikelgrundstruktur etwas übers Ziel hinausgeschossen wurde (z.B. unzählige Seiten mit rotverlinkten Straßen nach Postleitzahlen) und darüber mal reden könnten, aber das stelle ich besser auf die allgemeine Betriebsseite als auf deine Benutzerdiskussion. Hast du etwas im Sinn wie sich das Thema Dimensionierung angehen lassen lässt?
Bei Thema "Hinterzimmer" beziehst du dich vermutlich auf Stadtwiki Diskussion:Projekte. Die Diskussion hatte ich vor ein paar Wochen mal nachgelesen und eigentlich wurde da am Ende formuliert was ich auch denke: Es ist gut direkte Gespräche zu führen, auf Ideen zu kommen. ABER dann wird was auch immer da rauskommt als Idee (und nur als Idee) im Wiki diskutiert und nicht woanders Fakten geschaffen (da bin ich sehr bei Mile).
Was Verein und Admin angeht meine ich, dass der Verein an sich da eine zurückhaltende Rolle einnehmen sollte eigentlich wie es hier auch früher gedacht war. Der Verein verwaltet den Bürokratenuser und ist sonst inhaltlich losgelöst. Ich glaube das ist im Sinne, sowohl des Vereins als auch des Wikis. Die Adminfindung sollte eigentlich wie vor langer Zeit definiert hier stattfinden: Stadtwiki:Administratoren#Administrator werden. Dafür müsste aber natürlich erst einmal jemand vorgeschlagen werden und Momentan läuft das mit Diskussionen ja auch nicht so super, aber ich bin da immernoch guter Dinge (frag mich aber bitte nicht, warum). Admins selbst sollten m.E. in erster Linie darauf achten, dass die Regeln eingehalten werden und sie nicht selbst aufstellen (wobei sie sich natürlich wie alle anderen in den Findungsprozess eingliedern können).
Regeln selbst, so meine ich, sollten eigentlich von der aktiven Autorenschaft festgelegt werden, solange sie nicht offensichtlich eklatant das Projekt gefährden oder gegen Recht verstoßen (was der Träger unterbinden müsste). Aber so einen Vorschlag habe ich hier auch noch nirgendwo gesehen. Dass du in der Zeit als du als einziger editiert hast, die Regeln so ausgelegt hast, wie du sie ausgelegt hast ist für mich nur folgerichtig. Wie denn auch sonst? Dass ich das Thema überhaupt aufgeschrieben habe war eher dem Gedanken entstanden, dass wir viele Konventionen (finde ich gerade auch das bessere Wort) haben, die einfach nicht dokumentiert sind, überholt sind etc, nicht um neue aufzustellen. Ich glaube überhaupt ist es eher Zeit für eine Konsolidierung im RNW (sowohl inhaltlich als auch strukturell), auch wenn dann nicht mehr stolz Jubiläumsartikelzahlen verkündet werden können. Aber so etwas geht nur, wenn darüber Konsens besteht.
Und noch eine Bitte - Ich habe sehr viel nicht mitbekommen und merke dass ich immer wieder auf Füße trete ohne es zu merken. In so einem Fall bitte einfach eine kurze Notiz an mich. Ich weiß, dass ich mich irren kann und vieles lässt sich vermutlich recht einfach aus dem Weg räumen. Jedenfalls freue ich mich, dass du nicht komplett von der Bildfläche verschwunden bist, wie es mich deine Benutzerseite befürchten ließ. --Dfg2 (Diskussion) 12:01, 15. Nov. 2018 (CET)
Das sind mir jetzt zu viele Diskussionspunkte auf einmal. Und manches sollte woanders besprochen werden, ich hatte ja nur auf die Situation reagiert. Die Frage des Verlinkens (nie, sparsam, häufig, hemmungslos und zwar egal, ob blau oder rot) sollte beim zuständigen Artikel (z.B. Hilfeseite "wie schreibe ich einen guten Artikel", weil sich der vor allem an Nachsuchsautoren und Quereinsteiger wendet) diskutiert werden. Die Frage des Umgangs mit der "Überdimensionierung" und welche Schlussfolgerungen man daraus ziehen könnte, an einer zentralen Stelle, die dann auch so benannt wird, dass sie jeder findet. Usw. usf. --Peewit (Diskussion) 08:47, 24. Nov. 2018 (CET)