Carlo-Schmid-Brücke

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carlo-Schmid-Brücke
Infotafel
Bau

Die Carlo-Schmid-Brücke in Mannheim führt über den Neckar und verbindet die Stadtteile Neuostheim und Feudenheim. Über sie verläuft die B 38a, die am Flughafen in Mannheim entlang führt.

Lage[Bearbeiten]

Sie liegt in Baden-Württemberg, Mannheim (Deutschland) und verbindet die Stadtteile Neuostheim und Feudenheim. Sie überbrückt den Neckar und den Neckarkanal. In ihrer Nähe befinden sich die SAP-Arena, das Carl-Benz Stadion das Maimarktgelände und der Flugplatz.

Nutzung[Bearbeiten]

Die Carlo-Schmid-Brücke wird als Fußgänger-, Fahrrad- und Straßenbrücke genutzt. Zentral unter der Carlo-Schmid-Brücke liegen die Straßenbahnlinien 5, 6 und 9. Außerdem die Bushaltstellen der Linie 45 und 50.

Baumaterial[Bearbeiten]

Die Carlo-Schmid-Brücke besteht aus Beton und Stahlseilen die in den Beton unter Fahrbahn verarbeitet sind.

Bau[Bearbeiten]

Die Carlo-Schmid-Brücke wurde 1972/73 erbaut. Es wurden acht Pfeiler verwendet. Sie wurde von der Arbeitsgemeinschaft Wayss& Freytag erbaut mit einer sog. Vorschubrüstung, welches den freien Vorbau ermöglicht hat. Die Seitenarme der Carlo-Schmid-Brücke wurden allerdings nie fertig gestellt. Sie ist eine 2-stegige Plattenbalkenbrücke. Ihre Länge beträgt 750m, die Breite ca. 27m.

Carlo Schmid[Bearbeiten]

Carlo Schmid, rechts im Bild

Carlo Schmid war ein SPD-Politiker. Ihm wurde diese Brücke gewidmet. Er gehört zu den Grundvätern des deutschen Grundgesetzes. Carlo Schmid wurde am 03.12.1896 in Frankreich geboren und starb am 11.12.1979 in Bad Honnef (Deutschland).