Die Tierschutzpartei

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mensch Umwelt Tierschutz (kurz: Die Tierschutzpartei) ist eine Kleinpartei, die sich hauptsächlich für den Tierschutz engagiert.

Der Landesverband Baden-Württemberg wurde 1994 gegründet. Landesvorsitzender ist seit Ende 2006 die Gymnastikleherein i.R. Ingeborg Holst aus Adelberg.

Der Landesverband Hessen wurde 1995 gegründet. Landesvorsitzender ist seit Ende 2006 Christa Rust aus Frankfurt.

Der Landesverband Rheinland-Pfalz wurde 1997 gegründet. Landesvorsitzende ist die Hausfrau Marianne Eberhard-Rathert aus Bacharach.

In Baden-Württemberg hat die Partei etwa 250 Mitglieder, in Hessen etwa 170, in Rheinland-Pfalz ca. 75. Darüber hinaus besitzt die Tierschutzpartei einen Kreisverband im Landkreis Südliche Weinstraße mit insgesamt 13 Mitgliedern. Kreisvorsitzende ist dort Gerty Kuch-Jenne aus Bad Bergzabern. Näheres siehe Die Tierschutzpartei Südliche Weinstraße.

Wichtige Mitglieder der Partei aus der Rhein-Neckar-Region sind der aktuelle Bundesvorsitzende Jürgen Gerlach aus Wald-Michelbach, die stellvertretende Bundesvorsitzende Karin Rieden aus Heidelberg und die Leiterin des Bundesarbeitskreises "Heimtiere" Astrid Suchanek aus Mannheim.

Wahlergebnisse[Bearbeiten]

In Baden-Württemberg kam die Partei in den Jahren 1996, 2001 und 2006 auf jeweils 0,2 % sowie im Jahr 2016 auf 0,3 %. In Rheinland-Pfalz kam die Partei 2001 auf 0,9 und 2006 auf 0,7. In Hessen lag das bisher beste Ergebnis 2003 bei 0,8.

Siehe auch[Bearbeiten]

Landtagswahl 2006

Weblink[Bearbeiten]

Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Die Tierschutzpartei“