Rülzheim

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rülzheim gehört zur Verbandsgemeinde Rülzheim im Landkreis Germersheim.

Vereine[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Sehenswert[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Bis zum Bau der Bahnlinie Germersheim-Wörth war Rülzheim ein reines Bauerndorf. Die Anbindung an die Bahn ermöglichte an 1875 die Ansiedlung vor allem von Zigarrenfabriken. Zeitweise rangierte der Ort auf Platz 2 in der reichsweiten Zigarrenproduktion. Nach 1945 verlor sie sehr schnell an Bedeutung.

Der jüdische Friedhof an der Landstraße Richtung Herxheimweyer wurde 1826 angelegt und steht seit 1986 unter Denkmalschutz

Ehrenbürger[Bearbeiten]

  • Jakob Harders (1881-1954), ehemaliger Bürgermeister
  • Adam Hiller (1882-1957), Pfarrer, Domkapitular und päpstlicher Hausprälat. Ehrebnürgerwürde zum 50-jährigen Priesterjubiläum
  • Albert Wetzel (1915-1980), Pfarrer
  • Robert Seither (1902-1985), ehemaliger Bürgermeister
  • Hans Kaufmann (1919-2001), Organisator vieler Heimatfeste inkl der 1200 Jahrfeier 1974.
  • Sr. Katharina, geb. Rutz (1910-2002), Schulschwester, über 40 Jahre Leiterin ndes katholischen Kinderchors
  • Helmut Braun (1928-1994), ehemaliger Orts- und Verbandsbürgermeister
  • Karl-Werner Geeck (geb 1940), Ortshistoriker und Verfasser der Ortschronik, verfasste mit Schülern eine preisgekrönte Schrift über den jüdischen Friedhof

Weblinks[Bearbeiten]

Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Rülzheim“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!