1843

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ereignisse[Bearbeiten]

ohne Datum[Bearbeiten]

Die 1710 erbaute Kapelle an der Ecke Kapellenweg/Handschuhsheimer Landstraße in Handschuhsheim wird abgerissen.

März[Bearbeiten]

Einweihung des neuen Handschuhsheimer Friedhofs

April[Bearbeiten]

10.
Eröffnung der Bahnlinie Heidelberg-Karlsruhe. Für den Bau dieser Linie wurde der Rohrbach nach Norden umgeleitet.
25. April
Der Handels- und Hafenplatz an der Rheinschanze gegenüber von Mannheim erhält den Namen Ludwigshafen.

Mai[Bearbeiten]

15.
Verlegung des Neckar-Zollamts von Neckargemünd nach Heidelberg (Marstall)

Juli[Bearbeiten]

14.
Prinz Friedrich, der spätere Großherzog Friedrich I., wird an der Universität Heidelberg immatrikuliert (studiert Kameralistik, Staatsrecht etc. u.a. bei Mittermaier, Zoepfl, Schlosser, Gervinus, Häusser). Prinz Friedrich studiert mit seinem Bruder Erbprinz Ludwig in Heidelberg bis 1845.


Gestorben[Bearbeiten]

10. August
Jakob Friedrich Fries, Philosoph, Mathematiker, Physiker und Hochschullehrer in Heidelberg, genannt "Kant-Fries"
4. September 
Hektor Hubert Lamey, Ministerialrat

Weblinks[Bearbeiten]

  • Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „1843“