Diskussion:Hans-Martin Mumm

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kahlrasiert[Bearbeiten]

Ein "Cari" schlägt vor, den Artikel wegen "Ungenauigkeiten" zu löschen. Was er damit meint, ist unklar, meine Anfrage auf seiner Diskussionsseite beantwortet er nicht. Ein "Ned" widerspricht und bemüht sich immerhin, nachdem der Caritasmitarbeiter einfach mal alles bis auf drei Sätze gelöscht hatte, noch minimale Dinge zu retten. Ich selbst konnte mich damals nicht um den Artikel kümmern, u.a. wegen mangelnder Internet-Verbindung. Beide Herren haben bis heute nicht erklärt, was an meinem Artikel zu Mumm "ungenau" gewesen sein soll. Vermutlich meinen sie "nicht belegt" oder dergleichen. Man kann sich nicht einmal im Fachjargon ausdrücken.

Ich hatte mir viel Mühe mit dem Artikel gegeben, alles nachgelesen, den Film angesehen usw. Die Belege haben nach den Maßstäben dieses Wikis völlig ausgereicht und hätten übrigens auch in Wikipedia ausgereicht (ich kenne mich da aus). die Früchte meiner Bemühungen sind nun erst mal einfach so weggefegt, grade so, als hätte ein 14-jähriger Kleinvandale den Artikel-Inhalt gelöscht. In dem Fall hätten es vermutlich die "amtlich bestellten" Aufpasser gemerkt und wären vielleicht sogar eingeschritten. Da nicht alles gelöscht wurde, nur 90%, haben sie natürlich nix gemerkt. Ich nenne das "Vandalismus höherer Art". So was geht in diesem Kleinstwiki ohne Weiteres durch, das muss sich jeder klarmachen, der hier mitarbeiten will. Wenn du einen Artikel schreibst, dann musst du höllisch aufpassen, dass er dir nicht wieder kaputtgemacht wird.

Ich könnte theoretisch einfach den alten Zustand wiederherstellen und es auf einen Edit-War ankommen lassen. Auf dieses Niveau werde ich mich nicht begeben. Ich werde mich hier nicht mit Leuten zoffen, die ohne die mindeste Ahnung von den Sachverhalten einfach mal so drauf los edieren und löschen.

Als Fazit stelle ich fest, dass dieses Zwerg-Wiki zwar die Nachteile von Wikipedia hat, nämlich dass jeder Hinz und Kunz bestehende Artikel ändern und bis zur Unkenntlichkeit verstümmeln darf, so lange er nicht Fäkalworte gebraucht, die den "Wächtern" auffallen, dass die Vorteile von Wikipedia, nämlich eine wachsame Community, die bei interessanteren Artikeln eingreift, faktisch nicht vorhanden sind. Die "Geschäftsleitung" dieses Vereins kann sich ja mal Gedanken machen, wie man den Autorenschwund bremsen kann, mir ist klar, woran es liegt, es ist einfach systembedingt. Also wohl nichts zu machen. Schade für alle, die sich hier Mühe gegeben haben. --Eddi Bühler (Diskussion) 00:59, 26. Okt. 2015 (CET)

Inzwischen hat sich der Edel-Vandale still verabschiedet, ich versuche mal, den früheren Zustand wiederherzustellen und warte dann die Reaktion ab. Ein unwürdiges Schauspiel ist das hier teilweise. Ist halt ein "Wiki". Und das heißt in der Sprache der Kurpfälzer nicht "schnell" sondern "hier ist jedem alles erlaubt. Höflichkeit und Rücksichtnahme sind nicht erforderlich, jeder kann und darf alles machen, auch kaputtmachen!" Mal sehn, wie lange das noch gut geht. --Eddi Bühler (Diskussion) 00:14, 25. Feb. 2016 (CET)
So, der alte Zustand ist wieder hergestellt. Wer Probleme mit dem Text hat, möge seine Bedenken hier auf der Diskussionsseite äußern.

Alles beruht auf Selbstaussagen Mumms, auch wenn sie manchen Leuten nicht passen. Der Diakonie-Fan aus dem hinteren Odenwald hatte wohl Probleme mit der Aussage Mumms, er hab den Glauben an Gott und Kirche verloren. Vandalismus (eigenmächtiges Löschen) und Trollerei werde ich hier nicht mehr dulden. --Eddi Bühler (Diskussion) 00:42, 25. Feb. 2016 (CET)

Im Prinzip gibst Du Dir selbst eine Teilantwort: Wenn alles auf Selbstaussagen der im Artikel behandelten Person basiert, ist es latent un-neutral (Ohne böse Absicht dabei zu unterstellen!).

Ich möchte mich INHALTLICH auch nicht weiter äußern, weil ich mich schlicht nicht auskenne. Aber: Ein Satz wie "Vor diesem Hintergrund wird verständlich, warum Mumm nicht Theologe wurde, sondern in einen metallverarbeitenden Betrieb ging, zunächst als Hilfsarbeiter. " ist definitiv kein Lexikonstil. Und das zieht sich durch den Artikel durch. Das ist ein rein Spachlich, nicht inhaltlich . Gegenvorschlag: "Aus diesem Grund entschied sich Mumm, die theologische Laufbahn nicht weiterzuverfolgen, sondern begann in einem metallverarbeitenden Betrieb als Hilfsarbeiter" Und in diesem Stil müsste der Arikel komplett neugefasst werden. (Inhaltlich, wie gesagt, kann und will ich nichts dazu sagen, mangels entsprechender Kenntnisse) --Suggs (Diskussion) 09:24, 25. Feb. 2016 (CET)

Das ist schon mal ein sachlicher Beitrag zur Diskussion. Mir ist natürlich auch aufgefallen, dass der Artikel nicht so bleiben kann, allerdings musste ich den Text erst mal wiederherstellen, um ihn überarbeiten zu können. Völlig neu schreiben kommt nicht in Frage, dazu steckt zu viel Arbeit drin. 80 % eines Artikels einfach zu löschen, weil einem der Stil nicht gefällt (in Wahrheit wohl eher die Aussagen) ist schon mal gar kein guter Lexikonstil. Und eine Aussage darüber, ob wo und wie man seinen Glauben verloren hat, kann ja wohl nur eine Person selbst geben. Das muss man natürlich anders formulieren. ("nach eigener Aussage usw....) Es ist auch schon länger her, dass ich das geschrieben habe, muss mich noch mal belesen und vor allem das Interview noch mal ansehen. Jedenfalls schon mal danke für die ruhige und sachliche Antwort. --Eddi Bühler (Diskussion) 10:32, 26. Feb. 2016 (CET)
Aus aktuellem Anlass: ich stelle fest: nachdem ein offenbar frömmelnder Diakoniemitarbeiter aus dem hinteren Odenwald meinen Artikel unter den Augen der Anwesenden (auch Suggs) zerstört hatte, gibt Suggs im Nachhinein auch noch sein Plazet zu diesem speziellen Akt von Vandalismus. Solidarität sieht anders aus, diese hat hier nur Ned einigermaßen gezeigt.
"Wenn alles auf Selbstaussagen der im Artikel behandelten Person basiert, ist es latent un-neutral" sagt Suggs. So so, da weiß einer also, wie man einen biographischen Artikel schreibt. Wenig Ahnung, aber viel Meinung. Und diese Verhaltensweise zieht sich durch sein gesamtes Schaffen hier (soweit er sich auf Diskussionsseiten äußert und das tut er ja häufig; wenn andere dasselbe tun, wird er allerdings bös).
Das derzeitige Verhalten von S. ist nicht dazu angetan, sich auf sein Wiedererscheinen zu freuen. Wir vergessen nicht so schnell wie andere. --Eddi Bühler (Diskussion) 21:55, 27. Jun. 2019 (CEST)
Wenn ich den Artikel noch mal ausbauen sollte, dann sicher nicht hier. Das Umfeld ist dafür nicht geeignet. --Eddi Bühler (Diskussion) 21:56, 27. Jun. 2019 (CEST)