Heiligenberg

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heiligenberg von der Ernst-Walz-Brücke aus
Heiligenberg vom Heidelberger Schloss aus
Thingstätte auf dem Gipfel des Heiligenbergs

Der Heiligenberg befindet sich oberhalb des Heidelberger Stadtteils Neuenheim und ist 439,9 m ü. NN hoch. Auf seinem Gipfel befindet sich die Thingstätte.

Urgeschichte und Vorgeschichte[Bearbeiten]

Um 3000 v. Chr.gab es eine dauerhafte Siedlung der mittleren Jungsteinzeit auf dem Heiligenberg.

Die erste Siedlung der Bronzezeit auf dem Heiligenberg bei Heidelberg bestand um 1200 v. Chr..

Um 600 v. Chr. besetzten und befestigten Kelten (vielleicht Helveter) den Heiligenberg. die damals entstandenen Ringwälle sind heute noch sichtbar. Um 480 v. Chr. erreichte die Siedlung ihre größte Ausdehnung.

Um 250 v. Chr. wurde der Heiligenberg als Siedlungsplatz aufgegeben (bis um 75 n. Chr. gibt es dann keine Anzeichen für die Anwesenheit von Menschen auf dem Heiligenberg mehr.).

Historische Orte und Bauten[Bearbeiten]


Gaststätten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Wilhelm Schleuning, Die Michaels-Basilika auf dem heiligen Berg bei Heidelberg. Eine baugeschichtliche Studie, Heidelberg, 1887. UB-Nr. C 6601-2
  • Eugen Holl: Der Heiligenberg. Eine Wanderung mit geschichtlichen Erläuterungen, in: Jahrbuch des Stadtteilvereins Handschuhsheim 1993, S. 13-35
  • Bert Burger: Klosterruine St. Michael auf dem Heiligenberg. Beginn der Ausgrabungen durch Wilhelm Schleuning 1886, in: Jahrbuch des Stadtteilvereins Handschuhsheim 2006, S. 47-52

Weblinks[Bearbeiten]