Ludwig-Guttmann-Straße (Heidelberg)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ludwig-Guttmann-Straße und anliegende Straßen von oben

Die Ludwig-Guttmann-Straße im Heidelberger Stadtteil Wieblingen läuft von der Mannheimer Straße in Höhe der Hausnummer 63 bis zur Eisenbahntrasse der Linie  5 .

Die Straße ist nach dem Neurologen und Neurochirurgen Ludwig Guttmann (1899 - 1961) benannt, der nach der Flucht nach England dort ein Spezialzentrum für Querschnittsgelähmte gründete. Auch die "Weltspiele der Behinderten", die Vorgänger der Paralympics, wurden von ihm angeregt. Nach ihm ist seit langem das Zentrum zur Behandlung von Querschnittslähmungen an der Orthopädischen Klinik in Schlierbach benannt, ebenso die Sporthalle der Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach.

Hausnummern[Bearbeiten]

5
SRH Kurpfalzkrankenhaus (Fachklinik für Innere Medizin, Neurologie und Dialyse)
6
SRH Hochschule Heidelberg mit Science Tower (54 m)
10
Sportgelände und Vereinsheim des TSV Wieblingen
jenseits der OEG-Trasse das 1999 - 2001 angelegte Sportplätze und die 2002 - 2003 erbaute Halle des Sportzentrums West

Weblinks[Bearbeiten]