MV Verkehr GmbH

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die MV Verkehr GmbH (Nachfolgeunternehmen der MVV Verkehr GmbH, MVV Verkehr AG, davor MVG) ist ein Verkehrsunternehmen in Mannheim.

Straßenbahn im MVV-Design (links) in der Werkstatt

Allgemeines[Bearbeiten]

Die MV Verkehr GmbH ist ein Verkehrsunternehmen in Mannheim. Haupteigentümer ist mit 99,9% die Verkehrs-Holdinggesellschaft der Stadt Mannheim, MKB Mannheimer Kommunalbeteiligungen GmbH. Das Unternehmen führt keine Verkehrsleistungen mehr durch, seit es das operative Geschäft und die Linienkonzessionen an die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH übertragen hat, unter deren Dach die Verkehrsbetriebe aus Ludwigshafen, Heidelberg und Mannheim, sowie die RHB ihren Betrieb harmonisierten.

Zuvor war das Unternehmen als MVV Verkehr AG bekannt. MVV steht für Mannheimer Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft.

Umfirmierungen bzw Privatisierung[Bearbeiten]

Seit 1900 haben sich Zuständigkeiten und Strukturen des Mannheimer ÖPNV ständig verändert. Entsprechend änderte sich auch die Struktur der Betreiberorganisationen, die allerdings immer soweit ineinander Übergingen, dass z.B. beim Übergang zum Straßenbahnamt zur den Stadtwerken 1938 der Direktorenposten übernommen wurde (Erich Kipnase von 1934 bis 1945), ebenso beim Übergang von den Stadtwerken zur MVG 1974 (Otto Dietrich von 1954 bis 1977).

Zeitraum Amt bzw Unternehmen
1900-1938 Straßenbahnamt Ab 1926 gemeinsamer Betrieb mit Ludwigshafen
1938-1974 Stadtwerke Mannheim - Verkehrsbetriebe Bis 1964 gemeinsamer Betrieb mit Ludwigshafen
1974-1998 Mannheimer Verkehrs-Aktiengesellschaft (MVG) Eigentümerin MVV GmbH
1998-2010 MVV Verkehr AG
2010-2018 MVV Verkehr GmbH
2018-heute MV Verkehr GmbH

Geschichte[Bearbeiten]

1877 wurden die Konzessionen für den innerstädtischen Bahnbetrieb in Mannheim und Ludwigshafen an die selbe Gesellschaft vergeben. In Mannheim ging die erste Staßenbahn als Pferdebahn 1878 in Betrieb.

Im Jahr 1900 wurden die ersten elektrischen Straßenbahnen in Betrieb genommen und verdrängten die Pferdebahnen. In der Zeit bis zum ersten Weltkrieg expandierte das Netz sehr schnell.

In den späten 1950ern kam es zu Streckenstillegungen aber auch Neueröffnungen. 1964 wurde der seit 1926 bestehende Vertrag für den gemeinsamer Betrieb mit Ludwigshafen beendet.

1974 übernahm die Mannheimer Verkehrs-Aktiengesellschaft (MVG) den Nahverkehrsbetrieb in Mannheim. Im weiteren wurde der Mannheimer Straßenbahnbetrieb durch das Projekt MVG 2000 geprägt, dass die MVG auf die Zukunft vorbereiten sollte. 1998 wurde das Unternehmen zur MVV Verkehr AG.

2005 übertrug die MVV Verkehr den operativen Betrieb an die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH, 2009 folgte die Übertragung der Linienkonzessionen[1].

2010 wurde die MVV OEG AG in die MVV Verkehr AG überführt und diese kurz darauf zur MVV Verkehr GmbH umfirmiert.

Literatur[Bearbeiten]

• Auf Achse und Schiene - 100 Jahre Nahverkehr in Mannheim, Hrsg. MVG, MVV 1978

Fußnoten[Bearbeiten]