Peterskirche (Heidelberg)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
(weitergeleitet von Peterskirche)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die gotische Peterskirche ist die älteste Kirche der Heidelberger Altstadt. Seit dem Spätmittelalter dient sie als Universitätskapelle / Universitätskirche der Universität Heidelberg. Ihr jetziger Spitzhelm ist eine nachträgliche Änderung.

Die derzeitige Peterskirche wurde im 12. Jahrhundert errichtet. Urkundlich wurde sie erstmals 1196 erwähnt. Der Name der Kirche will auf ihre Verbindung mit dem Wormser Dom hinweisen, zu dem sie als Kirchspiel gehörte. 1225 wurde das Gebiet dem Pfalzgrafen bei Rhein zum Lehen gegeben und später wurde, gebietsmäßig anschließend, die Stadt Heidelberg gegründet (vergl. Bergstadt). Die Kirche lag außerhalb der historischen Altstadt-Mauern (vgl. Hexenturm). Erst durch den Bau der Vorstadt (überwiegend 17./18. Jhdt.) kam sie samt ihrem Kirchhof innerhalb der Stadt zu liegen.

Als Pfarrkirche der Stadt Heidelberg wurde sie durch die Heiliggeistkirche im 14. Jahrhundert abgelöst. Aber ihr Friedhof wurde weiter genutzt.


Lage[Bearbeiten]

Zwischen Plöck und nördlicher Seite der Ebert-Anlage

Benachbarte Gebäude
Unibibliothek
Fr.- Ebert-Schule
Hotel artHotel, zugl. Restaurant romers, an der Grabengasse, Eckhaus Nr. 7

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Helmut Schwier (Hrsg.): Geöffnet. Raum und Wort in der Heidelberger Universitätskirche, Verlag Otto Lembeck Frankfurt am Main 2006 (252 Seiten und 26 Abbildungen), ISBN 3-87476-514-8
  • Anneliese Seeliger-Zeiss: Die Ev. Peterskirche - Universitätskirche Heidelberg, Schnell Kunstführer Nr.1595, 2. neu bearb. Auflage 2006, ISBN 3-7954-5303-8

Weblinks[Bearbeiten]


Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Peterskirche (Heidelberg)“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!