Universitätsplatz (Heidelberg)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Version vom 17. März 2011, 15:37 Uhr von 188.110.116.40 (Diskussion)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Universitätsplatz mit Neuer Universität, dahinter der Turm der Jesuitenkirche
Universitätsplatz, links die Alte Universität

Der Universitätsplatz (oder Uniplatz) ist – wie der Bismarckplatz – ein zentraler Platz Heidelbergs mit vielen Funktionen im Laufe eines Jahres. Er liegt in der Altstadt an der Hauptstraße, zwischen der Alten und der Neuen Universität. Nach Westen grenzt ihn die Grabengasse ab. Nach Osten folgt das ehemalige Gebiet des Jesuitenklosters.

Verkehr[Bearbeiten]

Am Uniplatz halten die Buslinien  31 ,  32 ,  Moonliner 2  und  Moonliner 5 .

Hier ist auch ein Taxenstand.

Geschichte[Bearbeiten]

Frühere Namen des Platzes waren Paradeplatz und Ludwigsplatz bevor er 1928 den heutigen Namen erhielt. Zwischen 1937 und 1945 war er erneut in Langemarckplatz umbenannt.

Sonstiges[Bearbeiten]

Im Boden eingelassen eine Gedenkplakette an Martin Luther (1483–1546), promovierter Theologe, Mönch, Reformator, Pfarrer und die Heidelberger Disputation (26. April 1518) im damaligen nahen Augustinerkloster (wichtigstes Stichwort: sola fide – allein durch den Glauben, die spätere protestantische Gnadenlehre).

Weblinks[Bearbeiten]

Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Universitätsplatz (Heidelberg)“

Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist kurz und hat noch wenig Inhalt. Du hast Wissen zum Thema „Universitätsplatz (Heidelberg)“? Dann sei mutig und hilf mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!