1778

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ereignisse[Bearbeiten]

  • Beginn des Bayerischen Erbfolgekriegs (1778 - 1779), ausgelöst durch den zwischen Kurfürst Karl Theodor von der Pfalz und Bayern und dem österreichischen Kaiser verabredeten Gebietstausch, der vor allem in Preußen auf Widerstand stieß und zur Kriegserklärung Preußens an Österreich und am 5. Juli 1778 zum preußischen Einmarsch in Böhmen führte.
  • Abschaffung der Folter in der Kurpfalz durch Karl Theodor
  • Johann Christoph Michel gründet eine Krappfabrik an der Schwetzinger Straße in Mannheim, die bis in die 1850er Jahre besteht.
12. August
Kurfürst Carl Theodor vertraut dem Geheimen Staats- und Conferenz-Minister Franz Albert Leopold Fortunatus Freiherr von Oberndorff (1720–1799) die Regentschaft der Pfalz an. Als Lohn folgt 1790 seine Erhebung in den Reichsgrafenstand. Neckarhausen wird zum Familiensitz der Dynastie.

Geboren[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]