1777

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ereignisse[Bearbeiten]

  • In Oggersheim wird die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt fertiggestellt.
  • Franz Albert Leopold Fortunatus Freiherr von Oberndorff (1720–1799) erwirbt das Herrenhaus, welches der kurfürstliche Vizekanzler Johann Georg von Susmann 1746 in Neckarhausen errichtet hatte, und läßt es zu einem barocken Landsitz ausbauen („Schloß Neckarhausen“, vgl. 12. August 1778).
  • Karl Theodor, bis dahin Kurfürst von der Pfalz, wird nach dem Ableben des bayerischen Kurfürsten gemäß den Wittelsbacher Hausverträgen dessen Nachfolger und somit Kurfürst von Pfalz-Bayern. Wie im Vertrag vorgesehen, wird er im Folgejahr 1778 die Residenz von Mannheim nach München verlegen.
  • 1777ff.: Friedrich Ludwig Sckell gestaltet das nördliche und westliche Areal des Schloßgartens von Schwetzingen zu einem englischen Landschaftsgarten um.

Geboren[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]