Bellheim

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bellheim ist eine Gemeinde in der Verbandsgemeinde Bellheim im Landkreis Germersheim. Hier ist gleichzeitig der Sitz der Verbandsgemeinde.

Bellheim hat etwa 8.461 Einwohner (31.Dezember 2009).

Lage[Bearbeiten]

Bellheim liegt etwa 5 km südwestlich von Germersheim und ist von Germersheim durch die B 9 getrennt.

Geschichte[Bearbeiten]

Bellheim wurde am 12. Juni 774 im Lorscher Kodex erstmals urkundlich erwähnt.

Anfang des 18. Jahrhunderts wurden die Queichlinie am Spiegelbach angelegt, daran erinnert noch die Linienstraße vom Namen her, in dieser Straße wird im Sommer 2009 ein Stück dieser Befestigung rekonstruiert.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Industrie und Handel[Bearbeiten]

Größte Arbeitgeber sind das Bellheimer Metallwerk (KARDEX) und die Bellheimer Privatbrauerei K. Silbernagel AG. Aber es gibt auch verschiedene größere Handwerksbetriebe und Einzelhandelsgeschäfte. Insgesamt bieten die Betriebe in Bellheim etwa 1300 Arbeitsplätze.

Landwirtschaft[Bearbeiten]

Es gibt noch etwa 10 landwirtschaftliche Betriebe. Es werden überwiegend Getreide und Hackfrüchte („Grumbeere“) angebaut, zudem wird Spargel und Erdbeeren angebaut. Der Tabakanbau ist stark zurückgegangen.

Tourismus[Bearbeiten]

Politik[Bearbeiten]

Ortsbürgermeister ist seit 2007 Tobias Baumgärtner (CDU). Die nächsten Wahlen sind am 7. Juni 2009.

Literatur[Bearbeiten]

Bewegte Zeiten. Ortschronik der Gemeinde Bellheim: Bellheim 1999, 871 Seiten

Straßenverkehr[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Städte und Gemeinden in der Verbandsgemeinde Bellheim