Dilsberg

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick von Neckargemünd

Bildergalerie: weitere Bilder zu diesem Artikel finden sich auf Dilsberg (Bilder)

Informationstafel

Dilsberg ist ein Stadtteil von Neckargemünd im Rhein-Neckar-Kreis.

Geographie[Bearbeiten]

Geographische Lage[Bearbeiten]

Das historische Dilsberg liegt auf dem gleichnamigen Berg „Dilsberg“. Der Berg wird im Norden mit einem 270 Grad Bogen vom Neckar umflossen und ist Bestandteil des Naturpark Neckartal-Odenwald. Die Ortsteile Neuhof und Dilsbergerhof liegen im Süden des alten Ortes an den Berghängen. „Dilsberg” im Stadtplan:

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Im Norden, auf der anderen Neckarseite, liegt Neckargemünd. Der Neckar ist hier die Landesgrenze zu Hessen und die Kreisgrenze zum Kreis Bergstraße. Im Osten liegt der Stadtteil Mückenloch und im Süden die Gemeinde Wiesenbach. Im Westen liegt das Stadtgebiet von Neckargemünd.

Geschichte[Bearbeiten]

988 wurde die Region um den Dilsberg in einer Schenkungsurkunde des Hochstifts (Bistum) Worms an den Kaiser Otto III. erwähnt.

1973 wird Dilsberg nach Neckargemünd eingemeindet.

Verkehr[Bearbeiten]

ÖPNV

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Festung Dilsberg
  • Direkt am Stadttor befindet sich ein kleiner Platz beim früheren Gasthof "Zur Schönen Aussicht" (Baujahr 1908, seit 1995 leerstehend).
  • Von den Kirchhöfen der beiden Kirchen.
  • Am Fuß der fast rundum laufenden Mauer gibt es einen Spazierweg mit Blick in die Neckarschlingen.
  • Von der Schildmauer und dem Turm der Feste Dilsberg, die einst das Heidelberger Schloss schützen sollte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Campingplatz D


Weblinks[Bearbeiten]