Duttweiler

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Duttweiler ist ein Ortsteil von Neustadt an der Weinstraße in der Pfalz.

Der Ort hat heute eine Bevölkerung von knapp 1000 Einwohnern.

Mundartlich wird der Ort heute "Dudweiler" ausgesprochen.

Geschichte[Bearbeiten]

Duttweiler wird erstmals im Jahr 865 unter dem Namen Dudenwilre erwähnt. Namensgeber ist der Fürst Dudo, dem Besitzer des "Weiler des Dudo". Im Jahr 1355 wird erstmal ein Ortsadel erwähnt, der möglicherweise auf den Ritter von Dudenwilre zurückgeht.

Eine Urkunde aus dem Jahr 965 aus dem Kloster Weissenburg erwähnt den Weinbau in Dudenwilre, Weinbau gibt es in Duttweiler demnach schon seit über 1000 Jahren. Heute existieren auf den 420 Hektar Gemarkungsfläche immerhin über 130 Hektar Weinberge.

Im Jahr 1974 wurde Duttweilter nach Neustadt eingemeindet.

Verkehr[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Haltestellen
(H) Duttweiler, Kirche
(H) Duttweiler, Gemeindehaus
Rhein-Neckar-Bus 573
Richtung (H) Geinsheim, Schule
Richtung (H) Geinsheim, Kirche
Richtung (H) Neustadt, Hauptbahnhof
Ruftaxi 5934
Richtung : Richtung (H) Neustadt, Hauptbahnhof


PKW[Bearbeiten]

Über die Bundesautobahn 65, AS Edenkoben oder AS Neustadt-Süd

Weblinks[Bearbeiten]

Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Duttweiler“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!