Friedrich Weinbrenner

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann Jakob Friedrich Weinbrenner (* 24. November 1766 in Karlsruhe; † 1. März 1826 ebenda) war Architekt und Stadtplaner, der auch im Rhein-Neckar-Raum Gebäude und andere Bauten errichten ließ.

Weinbrenner war seit 1809 großherzoglicher Oberbaudirektor in Karlsruhe. Damit war er auch Leiter des staatlichen Bauwesens in Baden.

Zu seinen Werken gehören das Markgräfliche Palais, die evangelische und die katholische Stadtkirche, das Rathaus und die Pyramide auf dem Marktplatz in Karlsruhe.

Südlich des Heidelberger Zeughauses stand von 1806 bis 1987 ein von Weinbrenner als Kavalleriekaserne entworfenes Gebäude, das zuletzt Kollegienhaus der Universität war. Im Auftrag von Markgräfin Amalie baute er 1803/04 das Rohrbacher Schlösschen um.

Nach Weinbrenner ist die Friedrich-Weinbrenner-Straße in Rohrbach benannt.

Weblinks[Bearbeiten]

[[Kategorie:Person des 18. Jahrhunderts]