Itter

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Itter entspringt als Euterbach bei Würzberg im Odenwald (auf 540 m Höhe ü. NN). Bei Eberbach mündet die Itter auf 122 m Höhe in den Neckar. Sie ist ein etwa 28 km langer Bach/Fluss im Odenwald, der im Hessischen entspringt und dem Neckar in Baden von rechts zufließt.

Nach dem Durchfließen des Eutersees heißt sie zunächst Itterbach und erst im weiteren Verlauf Itter. Sie nimmt mehrere andere Bäche auf, unter anderem den Galmbach (links), den Fahrbach (links), den Sensbach (rechts) und den Reisenbach mit dem Höllbach (links).

Ab der Einmündung des Sensbachs fliesst die Itter nach 20,3 Kilometer in Hessen auf baden-württembergischen Gebiet. Auf Eberbacher Gemarkung, im Stadtteil Gaimühle fließt die Itter durch den Itter-Stausee, der als Hochwasserschutzanlage angelegt worden ist. Dort zweigt ein Kanal zum Itterkraftwerk nach Eberbach ab.

Orte am Bach[Bearbeiten]

Ortschaften an der Itter sind:

Sonstiges[Bearbeiten]

Bei Hochwasserlagen kommt es an ihr zu Überschwemmungen im Stadtgebiet von Eberbach (zuletzt im Januar 2011).


Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Itter“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!