Konrad-Adenauer-Brücke

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Konrad-Adenauer-Brücke von Ludwigshafen aus aufgenommen
Konrad-Adenauer-Brücke
Überführt: Bundesstraße 37

 RHB 
 4  und  3 

Unterführt: Rhein
Ort: Mannheim
Konstruktion: Deckbrücke
Stahlfachwerkbrücke
Bogenbrücke
Gesamtlänge: 273,9 m
Stützweite: 3×91,3 m
Baubeginn: 1956
Fertigstellung: 1959

Die Konrad-Adenauer-Brücke verbindet Ludwigshafen mit Mannheim.

Lage[Bearbeiten]

Auf rheinland-pfälzischer Seite beginnt sie in der Nähe des Berliner Platzes und endet auf baden-württembergischer Seite nahe der Universität Mannheim hinter dem Mannheimer Schloss. Auf baden-württembergischer Seite befinden sich rechts von der Brücke die Rheinpromenaden, der Schlossgarten und die Rheinterrassen.

Dieser Ort auf der Karte

Nutzung[Bearbeiten]

Die Brücke kann von Fußgängern sowie Last- und Kraftfahrzeugen überquert werden. Auf Mannheimer Seite der Brücke befindet sich die gleichnamige Haltestelle (H) Konrad-Adenauer-Brücke Dort halten die Linien  4 ,  7  und 8 des RNV.

Konstruktion[Bearbeiten]

Konstruiert wurde die Brücke nach den verschiedenen Brückentypen: Deckbrücke,Stahlfachwerkbrücke und Bogenbrücke. Der Alte Teil ist eine Stahlfachwerkbrücke: Länge = 273,9 m/Höhe = 10 m/Stützweite = 3 x 91,3 m Der Neue Teil ist eine Bogenbrücke: Länge = 273,9 m/Höhe = 20 m/Stützweite = 3 x 91,3 m Die Straßenbrücke ist eine Deckbrücke: Länge = 273,9 m/Höhe = 30,2 m/Stützweite = 3 x 91,3 m Das Baumaterial der Brücke ist Stahl, Beton, Eisen und Stahlbeton.

Geschichte[Bearbeiten]

An der Stelle der Konrad-Adenauer-Brücke existiert schon seit 1669 eine Brücke, die als die „fliegende Rheinbrücke“ bekannt war. Im zweiten Weltkrieg wurde sie zerstört, sodass man eine Behelfsbrücke baute, die zu dieser zeit einzige Brücke, die von Mannheim auf die pfälzische Seite führte. Den heutigen Namen hat die Brücke dem ersten Bundeskanzler in Deutschland, Konrad Adenauer, zu verdanken.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans-Wolfgang Scharf: Eisenbahn-Rheinbrücken in Deutschland. Ek-Verlag 2003, ISBN 978-3882556896

"Mannheim und seine Bauten"

Namensgeber[Bearbeiten]

Konrad Hermann Joseph Adenauer

Konrad Hermann Joseph Adenauer] (* 5. Januar 1876 in Köln; † 19. April 1967 in Rhöndorf, Stadtteil von Bad Honnef; eigentlich Conrad Hermann Joseph Adenauer) war von 1949 bis 1963 erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland sowie von 1951 bis 1955 zugleich Bundesminister des Auswärtigen.[1]


Nachbarbrücken[Bearbeiten]

Die nächste Brücke flussaufwärts Rheinbrücke Speyer (A 61)
Die nächste Brücke flussabwärts Kurt-Schumacher-Brücke

Weblink[Bearbeiten]